© APA/BFKDO NEUSIEDL AM SEE/UNBEKANNT

Chronik Österreich
10/08/2019

Mysteriöse Bruchlandung eines Prominenten

Ehemals hochrangiger Medienmann landete in Feld – was davor und danach passierte, wirft viele Fragen auf.

von Dominik Schreiber, Kid Möchel, Michael Pekovics, Claudia Koglbauer-Schöll

Am 27. September landet die sechssitzige Maschine eines einst ranghohen Medienmannes ohne Fahrwerk auf einer Wiese in der Nähe von Pamhagen im Burgenland. Es entsteht Sachschaden in noch unbekannter Höhe, der Pilot bleibt unverletzt. Bereits am Dienstag nach dem Unfall wird die Untersuchung durch das Verkehrsministerium gestoppt.

Doch das ist nicht das einzig mysteriöse an der Bruchlandung der Piper-Maschine. Dem KURIER wurde eine De-facto-Anzeige an die Flugsicherung Austro-Control zugespielt, in der schwere Vorwürfe gegen den Piloten erhoben werden (siehe Faksimile). Der Medienmann selbst weist dies allerdings zurück und spricht von „Fehlinformationen“.