Couples who run together...

Sport ist gut und Joggen trotz Pandemie noch erlaubt. Man sollte aber den Rat von Experten beherzigen und sich nicht übernehmen.

© Getty Images / shapecharge/istockphoto

Wissen Gesundheit
03/28/2020

Infektionsgefahr beim Outdoor-Sport: Darf man von Wasserspendern trinken?

Virologe Norbert Nowotny erklärt, worauf beim Sporteln draußen zu achten ist.

von Marlene Patsalidis

Um auf andere Gedanken zu kommen, entdecken viele das Outdoor-Training für sich. Die Sorge um eine Ansteckung mit dem Virus bleibt. Wann sie begründet ist, weiß Experte Norbert Nowotny.

KURIER: Ist es sicher, draußen zu joggen, oder kann man sich über die Luft anstecken?

Norbert Nowotny: Sport an der frischen Luft stellt kein Gesundheitsrisiko dar, solange man den Mindestabstand von mindestens eineinhalb und optimalerweise zwei Metern einhält.

Läuft man durch die Viren, die jemand verbreitet, wenn man einen Meter hinter ihm joggt?

Das Virus wird nicht in großen Mengen ausgeatmet. Wenn der Vorläufer allerdings hustet, sollte man den Abstand vergrößern. Die Tröpfchen, die dabei ausgestoßen werden, sind der Hauptansteckungsweg. Seit Kurzem ist bekannt, dass das Virus auch als Aerosol in der Luft eine Zeit lang infektiös bleibt. Allerdings ist noch unklar, wie viele Viruspartikel ein Mensch abbekommen muss, um sich anzustecken. Ein Viruspartikel allein reicht auf den Schleimhäuten keinesfalls aus. Die Anzahl der Viren in der Luft ist jedenfalls um ein Vielfaches geringer als in einem ausgehusteten Tröpfchen.

Welche anderen Infektionswege gibt es, die im Freien relevant sein könnten? Man kann sich auch über eine Schmierinfektion anstecken. Etwa, wenn jemand in die hohle Hand hustet und eines der kleinen Kästchen, die an Fußgängerübergängen zur Ampelregelung hängen, angreift. So können Viren auf die Hände von anderen Menschen gelangen. Das allein reicht aber noch nicht für eine Ansteckung aus: Man müsste sich erst mit der Hand ins Gesicht und dort in die Nähe der Schleimhäute von Nase, Mund oder Augen fassen.

Kann man ohne Bedenken von öffentlichen Wasserspendern trinken?

Wasserspender muss man meist mit der Hand betätigen, damit sie sprudeln. Und sie werden im öffentlichen Raum höchst wahrscheinlich nicht desinfiziert. Daher sollte man vorsichtig damit umgehen. Besser, man nimmt seine eigene Wasserflasche mit.

Soll mit Mundschutz gelaufen werden?

Bei Schutzmasken gibt es verschiedene Kategorien. Jene, die als wirklich virussicher gelten, sind nicht mehr erhältlich und sollten medizinischem Personal vorbehalten bleiben. Masken niedrigerer Kategorien bringen schon etwas. Man kann sie auch beim Sport tragen, wenn einen das nicht zu sehr stört. Unbedingt notwendig sind sie aber nicht.

Löst die Sonne das Virus auf Oberflächen im Freien, etwa auf Bänken, auf?

In der Sonne werden Coronaviren relativ rasch inaktiviert. Allerdings weniger durch deren Wärme, sondern vor allem durch die UV-Strahlung und indem die Sonne das Eintrocknen von virushaltigen Tröpfchen fördert.

Darf man mit den Laufschuhen in die Wohnung gehen oder sind sie kontaminiert? Wie sieht es mit der Sportbekleidung aus?

Wir können davon ausgehen, dass am Boden draußen in der Natur keine Coronaviren zu finden sein sollten. Vorausgesetzt alle Menschen beachten Basishygieneregeln. Der Auswurf nach dem Husten sollte in einem Taschentuch und nicht ausgespuckt am Boden landen. An der Sportbekleidung bleiben keine Viren haften – außer man wird direkt angehustet.

Kann man sich auf öffentlichen Toiletten, die während des Trainings besucht werden, anstecken?

Überall, wo man Flächen berührt, die andere Menschen zuvor angegriffen haben, kann man sich theoretisch anstecken. Das ist keine Coronavirus-spezifische Tatsache. Sie gilt genauso in der Grippesaison.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare