FILE PHOTO: Vials labelled "Moderna, AstraZeneca, Pfizer - Biontech, Johnson&Johnson, Sputnik V coronavirus disease (COVID-19) vaccine" are seen in this illustration picture

Müdigkeit, Husten, Kopfschmerzen, Schnupfen: Die Symptome der infizierten Reisenden waren mild, trotz - beziehungsweise - gerade wegen ihrer dreifachen Immunisierung.

© REUTERS / DADO RUVIC

Wissen Gesundheit

Impfdurchbrüche: Hält der Drittstich Omikron stand?

Ansteckungen sind trotz Dreifach-Impfung möglich. Neuesten Untersuchungen zufolge könnte der Booster aber nach wie vor zuverlässig vor schweren Covid-19-Verläufen schützen.

von Marlene Patsalidis

12/10/2021, 09:49 PM

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Impfdurchbrüche: Hält der Drittstich Omikron stand? | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat