© mashe - Fotolia/mashe/Fotolia

Umfrage
06/30/2015

Die häufigsten Gründe für Schönheits-OPs

Warum sich Menschen unters Messer legen.

Die Nachfrage nach Schönheitsoperationen ist nach wie vor groß. In Österreich legen sich laut Schätzungen der österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie (ÖGPÄRC) jährlich rund 50.000 Menschen für eine Beauty-OP unters Messer. Vorne dabei auf der Beliebtheitsliste: Lidkorrekturen, Brustvergrößerungen, Fettabsaugungen und Haartransplantationen. Die Gründe für Schönheits-OPs sind vielfältig, wie eine aktuelle Umfrage der Medical One AG, einer Klinikgruppe für Plastische und Ästhetische Medizin in Deutschland, zeigt.

86 Prozent der insgesamt 875 befragten Patienten gaben an, dass sie sich nach der Behandlung „wohler fühlen“ möchten, 41 Prozent wollen einen Schönheitsfehler beseitigen. Etwa jeder dritte erhofft sich durch die Operation eine gesteigerte Attraktivität und ein höheres Selbstbewusstsein.

Jünger auszusehen, erhoffen sich sechs Prozent der Befragten. Ebenfalls sechs Prozent erwarten nach einem Eingriff für die Schönheit Vorteile bei der Partnersuche. Vier Prozent der Befragten wünschen sich mit einer Beauty-OP mehr Aufmerksamkeit durch das Umfeld.

Kleine Nase, große Lippen: Totalveränderung bei Promis

beckham.gif

megan-38.gif

kim-38.gif

Unbenannt-38.gif

ryan.gif

versace.gif

boyle.gif

bruni.gif

diaz.gif

lilkim.gif

blake-38.gif

cox.gif

jolie.gif

longoria.gif

reid.gif

kidman.gif

bullock.gif