Einer der Gewinner der diesjährigen Emmy-Verleihung: Stephen Colbert.

© Deleted - 1832597

Fernsehpreise
11/14/2013

Emmys führen Kategorie für fremdsprachige Programme ein

Künftig werden auch Produktionen auf Spanisch geehrt. Aufgrund "demografischer Trends, die deutlich machen, dass die Vereinigten Staaten ein mehrsprachiges Land geworden sind."

Den wichtigsten Fernsehpreis der Welt wird man künftig auch mit Produktionen auf Spanisch erobern können. Die International Academy of Television Arts & Sciences hat für den Emmy eine fremdsprachige Kategorie eingerichtet.

Bisher konnte man die Trophäe zwar in Dutzenden Sparten des amerikanischen Fernsehens gewinnen, aber nur für englische Programme. "Die jüngsten demografischen Trends und Wahlergebnisse machen deutlich, dass die Vereinigten Staaten ein mehrsprachiges Land geworden sind. Und diese Entwicklung spiegelt sich natürlich auch in den Fernsehprogrammen wieder", sagte Akademiepräsident Bruce L. Paisner.

Die Änderung gilt für das Hauptabendprogramm in den USA. Schon jetzt können fremdsprachige Programme die weniger glamourösen International Emmys gewinnen - obwohl dort englische Produktionen zumeist vorn liegen. Für dieses Jahr gibt es aber auch wieder deutsche Kandidaten, unter anderem Heino Ferch.

Die diesjährigen Gewinner im Überbick

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.