Wellness
01.07.2017

Warum man mehr Ananas essen sollte

Die krautige Obstpflanze aus der Familie der Bromeliengewächse ist nicht nur wegen ihres Vitamin-C-Gehalts so wertvoll für den Menschen.

Ananas liefert reichlich Vitamin-C

Die Südfrucht hat mit 20 Milligramm pro 100 Gramm einiges an Vitamin C – das entspricht etwa einem Fünftel des Tagesbedarfs eines Erwachsenen. Das Vitamin, welches man in hohen Mengen auch in diesen Nahrungsmitteln findet, stärkt nicht nur das Immunsystem. Es wirkt auch zellschützend und fördert die Wundheilung und Narbenbildung. Mit Vitamin C nimmt der Körper auch mehr (bis zu vier Mal so viel) Eisen aus der Nahrung auf.

Ananas sorgt für schöne Haut

Die Tropenfrucht liefert viel Mangan. Zusammen mit Vitamin C ist das Spurenelement für die Kollagenbildung in der Haut verantwortlich. Kollagen, ein wichtiges Strukturprotein der Haut, sorgt dafür, dass das Bindegewebe gestützt wird und erhält die Haut jung, glatt und straff. Außerdem schützt Mangan die Haut vor schädlichem UV-Licht – gerade im Sommer sollte man also ruhig öfter zu erfrischenden Ananasscheiben greifen.

Ananas wirkt entzündungshemmend

Ananassaft gilt als natürliches Hausmittel gegen Husten. Der Saft der säuerlich-süßen Frucht, die in Brasilien heimisch ist, soll dabei bis zu fünf Mal effektiver als Hustensaft sein. Verantwortlich für die heilende Wirkung ist Bromelain, ein Enzym mit entzündungshemmenden und schleimlösenden Eigenschaften, das Infektionen bekämpft und Bakterien tötet. Die Ananas enthält reichlich davon. Der Fruchtsaft wirkt daher nicht nur schleimlösend, er lindert auch Halsschmerzen und Hustenanfälle.

Ananas ist gut für die Augen

Die Ananas liefert wertvolles Beta-Carotin, das vom Körper zu Vitamin A verarbeitet wird. Vitamin A wirkt entzündungshemmend und schützt die Zellen vor freien Radikalen. Für die Augen ist das Vitamin relevant, weil es an regenerativen Stoffwechselprozessen beteiligt ist. Noch mehr Obst und Gemüse, das gut für die Sehkraft ist, finden Sie hier.

Ananas ist ein kalorienarmes Allround-Talent

Darüber hinaus finden sich in den gesunden Früchten viele Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalzium, Kalium, Magnesium, Eisen, Phosphor, Zink. Kalzium ist wichtig für die Knochen, Eisen für die Blutbildung. Mit 55 Kilokalorien pro hundert Gramm hat die Ananas – wie die meisten Obstsorten – wenig Kalorien.