Wellness
16.10.2017

Walnüsse: Eine Handvoll täglich zügelt den Appetit

Eine Handvoll Walnüsse sagt dem Heißhunger den Kampf an. Das haben Forscher der University of Georgia herausgefunden.

Verantwortlich für die appetitzügelnde Wirkung sind den Forschern zufolge die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die in der Nuss enthalten sind. Diese würden die Bildung des appetitanregenden Hormons Ghrelin zügeln, während die Produktion eines speziellen Peptidhormons angeregt wird, das ein Sättigungsgefühl beim Menschen auslöst.

Länger satt dank der Walnuss

Jamie Cooper, Ernährungswissenschafter an der University of Georgia, sagte über die Erkenntnisse: "Appetit-Hormone spielen eine wichtige Rolle bei der Regulierung der Nahrungsmittelaufnahme. Die Erkenntnisse sagen uns, dass Nahrungsmittel, die reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind, die Hormone auf wünschenswerte Art und Weise verändern, sodass wir uns länger satt fühlen."

Für die Studie, die im Fachblatt Nutrition veröffentlicht wurde, wurden 26 junge Männer und Frauen zwischen 18 und 35 Jahren rekrutiert. Konsumierten die Probanden Nahrungsmittel, die einen hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren aufwiesen (unter anderem Walnüsse, Lachs, Thunfisch und Leinöl), wurde die Bildung des Hungerhormons Ghrelin signifikant gesenkt. Parallel dazu wurde die Bildung des appetitregulierenden Peptidhormons angeregt.

Was steckt in der Walnuss?

Walnüsse sind reich an mehrfach ungesättigten Fetten, aber auch an Mineralstoffen sowie Vitaminen der B- und E-Gruppe, die positiv auf das Blutprofil wirken. Eine Handvoll – das entspricht etwa drei Esslöffeln oder 30 Gramm – hat 185 Kalorien. In Walnüssen, aber auch in anderen Nusssorten, ist Arginin enthalten, welches die Blutgefäße erweitert und so zur Senkung des Blutdrucks und zum Schutz der Gefäßinnenwände beiträgt. Walnüsse enthalten überwiegend mehrfach ungesättigte Fettsäuren, etwa zehn Prozent ihres Fettes entfallen auf alpha-Linolensäure. Das ist die einzige Omega-3-Fettsäure pflanzlichen Ursprungs.

Dass Walnüsse echte Allround-Talente sind, zeigt auch eine kürzlich veröffentlichte Studie der Louisiana State University. Forscher konnten nachweisen, dass Walnüsse die Darmgesundheit fördern. Die Ergebnisse der Erhebung lassen darauf schließen, dass der Konsum von Walnüssen die Diversität von Darmbakterien steigert (mehr dazu hier).