Yoga mit Ziegen liegt im Trend.

© Instagram/desertpaddleboards

Goat Yoga: Die Ziegen sind los
01/23/2017

Goat Yoga: Die Ziegen sind los

Yoga mit Ziegen ist aktuell der Trend schlechthin in der US-amerikanischen Sportszene. Die Vierbeiner sollen zur Entspannung beitragen.

Landluft meets Yogalust: Lainey Morse, die als Begründerin des Goat Yoga gilt, bietet in den USA seit einiger Zeit Yogakurse mit Ziegen an. Da tummeln sich dann zwischen bunten Kautschuk-Matten und konzentrierten Yogis kleine und größere Ziegen. In Morses Kursen kommt es auch mal vor, dass eine Ziege es sich auf dem Rücken eines Teilnehmers bequem macht.

Matten-Akrobatik mit der Ziege

Die Tiere seien großartige Helfer, wenn Menschen Stress, Trauer oder Krankheiten heilen wollen, so Morse gegenüber CNN. Also brachte die Yogalehrerin kurzerhand ihre Kursteilnehmer mit den Ziegen zusammen. "Der tollste Teil für mich ist es die Gesichter der Menschen zu beobachten, wenn eine kleine Ziege auf sie zukommt, während sie eine Yoga-Pose einnehmen. Es ist eine Ablenkung, aber es ist eine schöne Ablenkung." Es höre sich zwar komisch an, aber es helfe den Menschen wirklich, so Morse.

Doch wie kommt man überhaupt auf die Idee, Yogakurse mit tierischer Beteiligung anzubieten? Morse schöpfte ihre Inspiration aus persönlichen Erfahrungen. Die ehemalige Fotografin hatte lange Zeit mit einer Autoimmunerkrankung zu kämpfen und bemerkte in dieser Zeit, wie sehr ihr ihre Ziegen halfen.

"Nachdem ich gesundheitliche Probleme bekam, hörte ich 2015 mit dem Fotografieren auf und fokussierte mich auf meine Gesundheit, meinen Körper und meine Seele", schreibt Morse dazu auf ihrer Homepage. Anfang 2016 begann sie nach ihrem Umzug von Arizona nach Oregon ein Business aus einem Bauernhof zu machen. "Meine Pläne beinhalteten alles von Ziegen-Yoga bis hin zu einer Ziegen-Happy-Hour", so Morse, die aktuell acht Ziegen hält.

Ihr großes Ziel sei es auch Tiertherapien anzubieten. "Das ist aber noch ein weiter Weg, jetzt habe ich mal mit Goat Yoga angefangen und es ist ein echter Hit."

Inzwischen sind ihre Goat Yoga Kurse tatsächlich ein Renner. Aus dem ganzen Land kommen Menschen auf Morses "No Regrets Farm" nach Albany im Westen des US-Bundesstaates, um an den Kursen teilzunehmen. Morse ist derzeit bis ins Frühjahr ausgebucht, wie CNN berichtet.

Die Ziegen sind los

Auch auf Instagram und in anderen sozialen Netzwerken finden sich unter dem Hashtag #goatyoga immer mehr Bilder der skurrilen Sportart. Dabei fällt auch der Account von Rachel Brathen auf. Die auf Aruba lebende Schwedin zog eine Ziege groß, die zu ihrem ständigen Wegbegleiter wurde.

Auf ihrem Instagram-Account finden sich Postings, die Rachel und Ziege Penny beim Yoga zeigen. Sogar beim SUP-Yoga (Kombination aus Stand Up Paddling und Yoga) ist der schwarze Vierbeiner mit von der Partie.

Goat Yoga ist nicht die einzige Yoga-Art, die auf den ersten Blick einen bizarren Eindruck macht. Auch Tequila Yoga erlangte im vergangenen Jahr beispielsweise enorme Bekanntheit (kurier.at berichtete). Einen Überblick über viele bekannte Yoga-Arten finden Sie hier.