Pizza ist als Fast Food bei vielen Menschen beliebt.

© Getty Images/iStockphoto/matthewennisphotography/iStockphoto

Wellness
01/24/2019

Sekunden-Trick: So fällt der Verzicht auf Fast Food leicht

Glaubt man Forschern, ist es eigentlich ganz simpel, ungesunden Versuchungen zu widerstehen.

Pommes, Pizza, Burger, Eiscreme: Der Duft kalorienreicher Köstlichkeiten lässt bei vielen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Dem Appetit zu widerstehen, fällt meist schwer.

Wissenschafter haben nun herausgefunden, dass man sich den verführerischen Geruch dieser Speisen zunutze machen könnte – paradoxerweise, um sich gesünder zu ernähren.

Geruch beeinflusst Nahrungswahl

In einer Reihe von Experimenten fanden Forscher einen Zusammenhang zwischen Umgebungsgerüchen und Nahrungsauswahl. Konkret zeigte sich, dass Menschen, die an Speisen wie Pizza oder Keksen schnupperten, weniger dazu tendierten, ungesunde Lebensmittel auszuwählen – verglichen mit Personen, die an gesunder Nahrung rochen.

Um das Phänomen genauer zu erforschen, sprühten sie mittels Zerstäuber Duftstoffe in verschiedene Umgebungen, etwa in eine Kantine in einer Schule, ein Lebensmittelgeschäft und ein Labor.

Als in der Kantine, in der sich zum Zeitpunkt des Versuchs rund 900 Studenten aufhielten, Pizzageruch freigesetzt wurde, fielen 21 Prozent der Bestellungen an diesem Tag in die Kategorie "ungesund" (beispielweise Chips, Hot Dogs oder Brathähnchen). Als an einem anderen Tag Apfelduft in die Luft gesprüht wurde, stieg dieser Anteil auf fast 40 Prozent – und damit auf etwas mehr als die rund 36 Prozent, die an einem Kontrolltag ohne manipulierten Raumduft Ungesundes kauften.

Im Laborversuch setzten die Forscher etwa 250 Menschen für unterschiedliche Zeiträume entweder Keks- oder Erdbeerdüften aus und fragten die Probanden dann, für welches Essen sie sich eher entscheiden würden. Knapp 45 Prozent jener Personen, die dem Keksduft weniger als 30 Sekunden lang ausgesetzt waren, gaben an, sich für Erdbeeren, also gesundes Obst, zu entscheiden. Nur 22 Prozent der Personen, die dem Geruch länger als zwei Minuten ausgesetzt waren, entschieden sich für die kalorienreichere Wahl. Das Gegenteil war bei Erdbeerduft der Fall, der Unterschied war hier jedoch statistisch nicht signifikant.

In einem weiteren Experiment, bei dem der Duft von Pizza und Äpfeln verwendet wurde, stellten die Forscher ebenfalls fest, dass die Zeitspanne, in der Menschen Fast-Food-Geruch ausgesetzt waren, die ungesunde Nahrungswahl negativ beeinflusst.

Verlangen befriedigen

Die Ergebnisse legen nahe, dass der Geruch eines Lebensmittels ein Verlangen hervorrufen kann. Sie zeigen jedoch ebenso, dass ein Lebensmittel nur lange genug duften muss, um das anfängliche Verlangen danach zu stillen. "Wir gehen davon aus, dass genussvolle Düfte das Belohnungszentrum im Gehirn zufriedenstellen, was wiederum den Drang nach dem tatsächlichem Konsum von Genussmitteln verringert", befinden die Forscher.

Die Studie wurde im Journal of Marketing Research veröffentlicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.