Wellness
11.05.2017

Avocado: Achtung, Verletzungsgefahr!

Mit dem Hype um die birnenförmige Beerenfrucht steigt auch die Zahl der Verletzungen, die beim Öffnen der Avocado entstehen.

Egal ob im Smoothie, auf dem Frühstücksbrot oder pur gelöffelt: Alle lieben Avocados. Beim Aufschneiden der Frucht ist guter Rat teuer. Mit der Beliebtheit des exotischen Nahrungsmittels steigt Medizinern zufolge auch die Zahl der Verletzungen, die Liebhaber beim Zubereiten davontragen. Wer sich beim Halbieren oder beim Entfernen des Kerns mit einem Messer schon einmal an der Hand verletzt hat, ist also nicht allein.

Mehr Fälle der "Avocado-Hand"

Zusammengefasst werden die auftretenden Schnittwunden mittlerweile unter dem Begriff "Avocado-Hand", wie David Shewring, Vize-Präsident der British Society for Surgery of the Hand im Interview mit der Times schildert.

Simon Eccles, Facharzt für plastische Chirurgie, fordert im Gespräch mit dem Blatt Warnhinweise für Avocados. Auf diese Weise könnte die steigende Zahl der Verletzungen beim Schneiden der Früchte, die einen golfballgroßen, harten Kern enthalten, gebremst werden. Allein er behandle inzwischen schon etwa vier Patienten pro Woche in einem Londoner Krankenhaus, die sich auf diese Weise geschnitten hätten. Dabei bekäme er nicht nur harmlose Schnittwunden, sondern auch gravierende Verletzungen, beispielsweise durchtrennte Sehnen, zu sehen, die eine Operation erfordern. "Die Menschen erwarten nicht, dass die Avocados, die sie kaufen, sehr reif sein können und es gibt nur minimales Wissen über den Umgang mit ihnen", so Eccles.

Als Warnhinweis denkbar sei ein Cartoon mit einer Avocado, einem Messer und einem großen roten Kreuz darauf, sagte der Experte von der britischen Gesellschaft für plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie. Man wolle Konsumenten nicht davon abhalten Avocados zu kaufen, aber die Warnhinweise müssten "sichtbar" sein.

Dass Avocados mit Vorsicht genossen werden sollten, geht unter anderem aus einem Posting von Schauspielerin Meryl Streep hervor. 2012 teilte sie ein Foto ihrer eingebundenen Hand im Netz, nachdem ihr beim Öffnen einer Avocado ein Missgeschick mit einem Messer passiert war.

Genuss ohne Gefahr

Aber wie öffnet man die Butterfrüchte nun richtig? Der britische Independent folgt in einem Artikel dem Rat des Sternekochs Jeff Bland. Dieser rät, die Frucht auf einem flachen Untergrund zu platzieren und sie mit einer Hand oben festzuhalten. Dann schneidet man mit einem Messer am Rand in der Mitte der Frucht entlang und um den Kern herum.

Um den Kern aus einer Hälfte zu entfernen, empfiehlt David Shewring die Avocado in ein Küchentuch zu wickeln und mit einem scharfen Messer eine Kerbe in den Kern zu schlagen. Hat man den Kern stabilisiert, kann man ihn zusammen mit der Messerklinge aus dem Fruchtfleisch ziehen.

Im Internet findet man mittlerweile auch zahllose Videos, die das richtige Entfernen des Kerns aus der Avocado anleiten:

Außerdem wurde ein spezielles Utensil entwickelt, mit dem man den Kern noch einfacher aus dem Fruchtfleisch lösen kann: