Angst vorm Wachs?

© /Willie B. Thomas/iStockphoto

Fünf Tricks
05/26/2016

Haarentfernung: So wird Waxing weniger schmerzhaft

Wer eine haarlose Intimzone und glatte Beine will, muss leiden? Nicht mit diesen cleveren Tipps.

Augen zu und durch - dieser Gedanke geht den meisten Frauen vor ihrem Termin im Waxing-Studio durch den Kopf. Was viele nicht wissen: Mit ein paar Tipps lässt sich die Behandlung fast schmerzfrei durchstehen.

Tipp 1: Vorher peelen

Im Idealfall wird die Haut zwei Tage vorher exfoliert, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und eingewachsene Haare herauszuholen. So kann das Wachs alle Härchen gleich beim ersten Durchgang entfernen.

Tipp 2: Menstruation umgehen

Kurz vor und während der Periode ist man besonders schmerzempfindlich. Deshalb sollte der Waxing-Termin nicht in dieser Zeit stattfinden, sondern erst ein paar Tage danach.

Tipp 3: Warmes Bad

Wenn es die Zeit erlaubt, zahlt sich ein warmes Bad kurz vor der Haarentfernung aus. Dadurch werden die Poren geöffnet und die Haare werden weicher - beides erleichtert die Beauty-Prozedur.

Tipp 4: Betäubungscreme

Eine Betäubungscreme sollte immer griffbereit sein und ungefähr 30 Minuten vor der Behandlung aufgetragen werden.

Tipp 5: Irritationen und Sonnenbrand vermeiden

Bei Ausschlägen oder Sonnenbrand sollte der Termin beim Waxing-Studio verschoben werden. Wenn die Haut bereits im Ungleichgewicht ist, wird die Haarentfernung nur noch schmerzhafter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.