Im Durchschnitt verbringen wir ein Drittel unseres Lebens im Bett.

© stryjekk/istockphoto

Schön im Schlaf
11/09/2015

6 geniale Beauty-Rituale für die Nacht

Wie Sie die Ruhestunden für Haut und Haare nutzen können, um schöner aufzuwachen.

von Maria Zelenko

Die empfohlenen acht Stunden Schlaf sind im stressigen Alltag nicht immer umzusetzen, jedoch muss man Ihnen das noch lange nicht ansehen. Ganz im Gegenteil - mit ein paar einfachen Ritualen wachen Sie selbst nach einer kurzen Nachtruhe schöner auf.

1. Vorbereiten

Foundation, Puder, Rouge, Mascara und mehr - am Ende des Tages sollte das alles gründlich entfernt werden, damit die Haut über Nacht atmen kann. Beim Zubettgehen sind Sie meist zu müde, um sich noch abzuschminken? Tricksen Sie sich selbst aus und waschen Sie alles bereits bei der Rückkehr aus der Arbeit ab. Und bewahren Sie für besonders erschöpfte Momente Abschminktücher im Nachtkästchen auf.

2. Strahlender Teint

Während Sie sich von einem langen Tag ausruhen, läuft die Regeneration der Haut auf Hochtouren. In dieser Zeit ist diese ganz besonders aufnähmefähig für Inhaltsstoffe und sollte deshalb mit reichhaltigen Nachtcremes verwöhnt werden. Extra-Tipp: Bei sehr trockener Haut einfach ein paar Tropfen Gesichtsöl unter die Lieblingscreme mischen und dann auftragen.

3. Zum Rückenschläfer werden

Bei einem Gewicht von ca. drei Kilogramm ist der Druck auf die Haut bei Bauchschläfern nicht zu unterschätzen. Viele Hautärzte können an der Ausprägung der Falten sogar erkennen, auf welcher Seite man schläft. Deshalb sollten Sie möglichst auf dem Rücken schlummern.

4. Auf weichen Sohlen

Viele empfinden intensive Cremes unter Tags als zu reichhaltig, deshalb eignen sich die Nachtstunden ganz besonders, um Hände und Füße streichelweich zu pflegen. Cremen Sie beide Körperpartien dick ein und verstärken Sie den Pflegeeffekt, indem Sie Baumwollsocken bzw. -handschuhe anziehen. Extra-Tipp: Ein Handpeeling vor dem Eincremen löst abgestorbene Hautschüppchen ab und macht die Haut noch weicher.

5. Traummähne

Unter der Dusche reicht die Zeit und Geduld meist nicht aus, um eine Haarmaske einwirken zu lassen. Warum also nicht gleich mit

schöneren Haaren
aufwachen? Natürliche Öle (wie z.B. Argan- oder Olivenöl) können die Haare durch die extralange Einwirkzeit intensiv pflegen. Auf das feuchte Haar aufgetragen kann auch der normale Conditioner als Overnight-Treatment verwendet werden.

6. Anti-Frizz-Trick

Mit langen Haaren sieht man morgens schnell aus, als ob man in eine Steckdose gegriffen hätte. Hier hilft es, die Baumwoll-Polsterbezüge durch eine Variante aus Seide zu ersetzen. Durch das weichere Material entsteht weniger Reibung. Zusätzlich können Sie als Schutz ein Seidentuch um die Haare binden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.