© REUTERS/PETER NICHOLLS

Stars
12/28/2021

Weder Diana noch Camilla: Wen Prinz Charles eigentlich hätte heiraten sollen

Bevor Prinz Charles seine erste Frau Diana heiratete, wurde ausgerechnet ihre Schwester als potenzielle Braut für den Thronfolger gehandelt.

Prinz Charles' Ehe mit Prinzessin Diana soll von Anbeginn an unter einem schlechten Stern gestanden haben. 1981 traute sich der britische Thronfolger mit Diana Frances Spencer und machte sie damals zur Princess of Wales. Eine Liebesheirat soll es aber keine gewesen sein. In der Biografie mit dem Titel Prince Charles: The Passions and Paradoxes of an Improbable Life behauptet Autor Sally Bedell Smith, sein Vater, Prinz Philip, habe Charles dazu gedrängt, Diana zu heiraten. Nachdem Gerüchte laut geworden waren, dass Charles eine Nacht mit der damals 19-Jährigen hätte verbracht hätte, sei Prinz Philip um Dianas Ehre besorgt gewesen. In einem Brief soll er seinen Sohn dazu aufgefordert haben, sich zu überlegen, ob er sich mit ihr verloben wolle oder nicht - immerhin sei "Dianas Ruf bedroht".

Charles pflegte zunächst Beziehung zu Dianas Schwester

"Er war nicht verliebt. Er war noch nicht bereit. Es war für ihn eine grässliche Drohung", heißt es über Charles, der sich schließlich gezwungen gefühlt habe, Diana einen Antrag zu machen. Nach 15 krisenreichen Jahren ließ sich das Paar 1996 scheiden. Kurz darauf verstarb Diana bei einem tragischen Unfall in Paris.

Charles' langjährige Affäre mit seiner Jugendliebe Camilla Parker Bowles war ein Mitgrund für das scheitern der royalen Ehe, aus der die beiden Söhne Prinz William und Prinz Harry hervorgegangen waren. Was nicht viele wissen: Bevor Charles Diana und später Camilla heiraten sollte, soll es eine andere Auserwählte gegeben haben, die als potentielle Braut für den Thronfolger gehandelt wurde.

Nachdem Charles' erster Beziehungsversuch mit Camilla gescheitert war, begann Charles 1977 ausgerechnet Dianas Schwester Lady Sarah zu treffen. Doch diese verspielte ihre Gunst, als sie einem britischen Journalisten ein Interview gab, in dem sie über ihre früheren Liebschaften, ihre Magersucht und ihr Alkohol-Problem erzählte. Kurz darauf trennte sich Charles von Lady Sarah - die mit ihrer indiskreten Art bei der Königsfamilie in Missgunst gefallen sein soll. 

Nach seiner Trennung von Lady Sarah ging Charles eine Beziehung mit ihrer Schwester Diana ein, die er im November 1977 bei einer Jagdgesellschaft auf dem Familiensitz der Spencers kennengelernt hatte. Sarah, die schließlich Neil McCorquodale heiratete, soll Charles übrigens nicht übel genommen haben, dass seine Wahl auf ihre Schwester fiel.

"Ich habe sie miteinander bekannt gemacht, ich habe Amor gespielt", brüstete sie sich einmal sogar in einem Interview. Für Diana hingegen dürfte es bitter gewesen sein, zu wissen, dass sie für ihren Ehemann nicht die erste Wahl war. 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.