© APA/AFP/-

Stars
10/11/2021

Warum man Queen Elizabeth nie schwanger gesehen hat

Obwohl sie vier Kinder zur Welt gebracht hat, haben Royal-Fans nie ein Foto der britischen Königin mit Babybauch gesehen.

Als Herzogin Catherine mit ihrem ersten Kind, Prinz George, schwanger war, überschlugen sich die Schlagzeilen. Die Boulevardpresse lieferte sich einen verbissenen Wettkampf darum, wer zuerst Fotos von Prinz Williams Ehefrau mit Babybäuchlein veröffentlichen würde. Auch Kates Schwägerin Meghan war während ihrer Schwangerschaften bei Paparazzi ein gerngesehenes und lukratives Motiv. Die britische Königin Elizabeth II. hingegen wurde nie mit Babybauch abgelichtet - und das, obwohl sie ihrem Ehemann Prinz Philip, der im April dieses Jahres verstorben ist, insgesamt vier Kinder geschenkt hat.

Queen Elizabeth hielt ihre Schwangerschaften geheim

Der älteste Queen-Spross, Thronfolger Prinz Charles, kam am 14. November 1948 zur Welt - gefolgt von seiner Schwester Anne, Prinz Andrew und Nesthäkchen Prinz Edward. Dafür, dass Royal-Fans Ihre Majestät nie mit Babybauch gesehen haben, gibt es einen legitimen Grund: Schwangerschaften galten zur damaligen Zeit schlichtweg als "tabu" - weswegen die Königin ihren wachsenden Babybauch stets vor der Öffentlichkeit versteckt hielt.

Tatsächlich wurde auch keine Schwangerschaft der britischen Monarchin jemals offiziell bekannt gegeben. Anstelle von formellen Bekanntgaben, wie heute üblich, hielt sich der Buckingham Palast früher kryptisch bedeckt. So veröffentlichte der Palast laut The New York Times 1948, als die 22-jährige Elizabeth mit Charles schwanger war, lediglich eine Erklärung, in der es hieß: "Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Elizabeth wird nach Ende Juni keine öffentlichen Verpflichtungen eingehen." Fünf Monate später brachte die Queen dann ihren ersten Sohn zur Welt. Damals wurde berichtet, dass die Königin 22 Stunden lang in den Wehen lag, bevor sie einen Notkaiserschnitt im Buckingham Palast benötigte.

Unüblich war es früher auch, dass sich ein ranghoher Royal - wie Herzogin Kate bei ihren drei Kindern George, Charlotte und Louis - nach der Geburt mit Baby der Presse präsentierte. Aus diesem Grund gibt es auch keine Fotos von Elizabeth, die sie kurz nach der Entbindung zeigen. Das erste offizielle Foto von Prinz Charles wurde erst am Tag seiner Taufe am 15. Dezember veröffentlicht - bis dahin blieb Elizabeth mit dem Baby im Palast, um ihren Sohn vor der Öffentlichkeit zu verstecken.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.