© Anwar Hussein/WireImage/Getty Images

Stars
10/31/2020

Um Prinz William zu erobern: Diesen Ratschlag bekam Kate von Camilla

Seit 2011 ist die einst bürgerliche Kate Middleton mit Prinz William verheiratet. In Bezug auf ihre Beziehung mit einem Royal soll Kate von keiner Geringeren als Camilla Ratschläge bekommen haben.

Prinz William und Kate Middleton lernten einander auf der schottischen Universität St. Andrews kennen und lieben. Bis William seiner Langzeitfreundin einen Antrag machte und sich die beiden schließlich 2011 das Jawort gaben, sollten jedoch einige Jahre ins Land ziehen.

Turbulente On-Off-Beziehung

Während William lange gezögert haben soll und Probleme damit hatte, sich fest zu binden, soll Kate mit ihrer plötzlichen Bekanntheit, die ein Leben an der Seite des Thronfolgers mit sich brachte, nicht immer klar gekommen sein. Das betont einmal mehr Royal-Experte und Historiker Robert Lacey in seinem neuen Buch "Battle of Brothers", in dem er das ewige Hin und Her zwischen dem unschlüssigen Prinzen und seiner zuküngtigen Ehefrau beschreibt  - und dabei das eine oder andere bisher unbekannte Detail über die frühere On-Off-Beziehung des Ehepaares enthüllt.

So musste Kate als Freundin eines waschechten Prinzen erst einmal in die royale Etikette eingeführt werden und lernen, wie man sich als Frau an Williams Seite zu verhalten hat. Unterstützung soll Catherine, die in einer bürgerlichen Familie aufgewachsen war, von keiner Geringeren als Herzogin Camilla erhalten haben.

Was Camilla Kate riet, um William nicht zu verlieren

Diese soll Kate auch einen wertvollen Ratschlag gegeben haben, wie man sich zu verhalten habe, damit es mit einem Royal liebestechnisch klappt. Und der war im Grunde ganz einfach. Camilla riet ihrem Schützling wenig feministisch, sich William unterzuordnen. "Passe deinen Zeitplan – und im Grunde genommen dein ganzes Leben – an seines an", soll Camilla Kate geraten haben.

Camilla wusste offenbar, wovon sie sprach. Immerhin hat sie selbst einen Großteil ihres Lebens ihrer Beziehung mit dem einst mit Diana verheirateten Prinz Charles gewidmet.

Kate hatte Plan B

Doch Kate soll alles andere als untätig geblieben sein. Laut Robert Lacey tüftelte sie an einem Plan B, sollte William sie eines Tages doch nicht vor den Traualtar führen. "Während Kates Ziel einfach war – William zu heiraten – musste sie vorerst ihren eigenen Karriereweg als Tarnung einschlagen", schreibt der Historiker. Auf diese Weise sollte Kate in der Öffentlichkeit nicht verzweifelt wirken. Und im Falle, dass sie am Ende doch von William sitzengelassen werden sollte, hätte sie immer noch ihren Job, in dem sie sich verwirklichen hätte können.

Auch Meghan bekam Ratschläge

Vor ihrer Hochzeit mit Prinz William soll Camilla Kate übrigens zum Lunch eingeladen haben, um ihr einen wertvollen Ratschlag bezüglich der britischen Presse zu erteilen. Demnach habe die Herzogin von Cornwall, die einst wegen ihrer Affäre mit Prinz Charles viel Kritik einstecken musste, Kate geraten, die Berichterstattung nicht an sich rankommen zu lassen und diese wie einen Sturm auszusitzen.

"Die Herzogin von Cornwall weiß, was es bedeutet, zuvor ein normales Leben zu führen und dann in der völlig extraordinären Welt zu landen, in der die royale Familie lebt", zitiert die Daily Mail einem Palastinsider. Einen ähnlichen Tipp soll Charles' zweite Frau übrigens auch Herzogin Meghan vor deren Hochzeit mit Prinz Harry erteilt haben - doch diese soll den gut gemeinten Rat von Camilla in den Wind geschlagen haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.