© REUTERS/CAITLIN OCHS

Stars
12/17/2021

"SATC"-Star Chris Noth: Erste Konsequenzen nach Vergewaltigungsvorwürfen

Zwei Frauen beschuldigten Chris Noth der Vergewaltigung. Die Marke Peloton löschte nun einen gemeinsamen Werbespot mit dem "Sex and the City"-Star.

Vor wenigen Tagen veröffentlichte die Fitness-Marke Peloton einen Werbespot mit dem "Sex and the City"-Darsteller Chris Noth. Nachdem sich der Schauspieler mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert sah, distanziere sich der Hersteller nun von dem Serien-Star. Am Donnerstag veröffentlichte The Hollywood Reporter einen schockierenden Artikel. Darin warfen Noth zwei Frauen unabhängig voneinander sexuelle Übergriffe vor.

Fitness-Marke reagiert auf Übergriffsvorwürfe

Die Marke Peloton reagierte prompt auf die Anschuldigungen und nahm nun die gemeinsame Werbung mit dem Serien-Star offline. "Jede einzelne Anschuldigung wegen sexueller Übergriffe muss ernst genommen werden", sagte Peloton in einer Erklärung.

Weiters hieß es: "Da wir mehr erfahren möchten, haben wir die Werbung für dieses Video eingestellt und die dazugehörigen Social-Media-Beiträge archiviert." Der Clip war erst vor einigen Tagen als Reaktion auf eine Szene in der "SATC"-Neuauflage "And Just Like That..." erschienen und gemeinsam mit Schauspieler Ryan Reynolds produziert worden.

Chris Noth: Erste Stellungnahme

Noth wies die Vorwürfe zurück und und sagte, für ihn habe "Einverständnis" geherrscht. Gegenüber der Nachrichtenagentur AFP nahm der 67-Jährige Stellung zu den Vorwürfen: "Die Anschuldigungen gegen mich, die von Personen erhoben werden, die ich vor Jahren oder sogar Jahrzehnten getroffen habe, sind kategorisch falsch. Ich weiß nicht genau, warum sie jetzt auftauchen, aber ich weiß eines: Ich habe diese Frauen nicht angegriffen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.