© APA/AFP/POOL/OLI SCARFF

Stars
07/21/2021

Prinz Charles schon wieder von Harry vor den Kopf gestoßen

Harry hat seine Familie seinem Sprecher zufolge erst vor Kurzem über seine geplanten Memoiren informiert. Vor allem sein Vater Charles soll sich dadurch vor den Kopf gestoßen fühlen.

Prinz Harry will im kommenden Jahr ein Buch mit seinen Memoiren veröffentlichen, von denen angenommen wird, dass darin weitere für die britische Königsfamilie unangenehme Details ans Tageslicht kommen könnten. "Prinz Harry wird sein Leben in der Öffentlichkeit von seiner Kindheit bis heute beschreiben, einschließlich seines Engagements für den Dienst, der militärischen Pflicht, die ihn zweimal an die Front in Afghanistan führte, und der Freude, die er als Ehemann und Vater gefunden hat", verkündete der New Yorker  Verlag Penguin Random House. Harry erklärte unter anderem, "die Höhen und Tiefen, die Fehler, die gelernten Lektionen" schildern zu wollen.

Königshaus soll "not amused" über Harrys Memoiren sein

Palastinsidern zufolge soll die britische Königsfamilie alles andere als begeistert über Harrys Buch-Deal sein. Unter anderem weil angenommen wird, dass auch seine Ehefrau Meghan Einfluss auf den Inhalt der Memoiren haben könnte und weitere prekäre Informationen bekannt werden könnten, die das Königshaus lieber unter Verschluss gehalten hätte. Palastinsider sollen daran zweifeln, dass sich Harry in seinen Memoiren bereitwillig eigene Fehler eingestehen werde. Er habe die letzten Jahre damit verbracht, "alle außer sich selbst und seiner Frau" für den katastrophalen Zusammenbruch der Beziehungen zu seiner Familie verantwortlich zu machen, wird dem Herzog von Sussex vorgeworfen. 

Harry hatte bereits in diesem Jahr damit begonnen, überraschend offen und kritisch über seine Familie im britischen Königshaus zu sprechen. Gemeinsam mit Meghan gab er ein aufsehenerregendes Interview im US-Fernsehen, in dem das Paar der Königsfamilie Rassismus und mangelnde Unterstützung und rassistische Untertöne vorwarf. Außerdem warf Harry seinem Vater Prinz Charles vor, das eigene Leiden auf seine Kinder übertragen zu haben. Seinen Umzug mit Meghan nach Kalifornien bezeichnete er als Ausbruch aus einem Kreislauf von "Schmerz und Leiden".

Ließ Prinz Harry seinen Vater über seine Buch-Pläne im Dunkeln? 

Es wird angenommen, dass in Harrys Buch unter anderem einmal mehr seine und Meghans Version über ihren Rücktritt aus dem Königshaus erzählt werden wird. Britischen Medien zufolge soll der Herzog von Sussex seit über einem Jahr schon heimlich an seinen Memoiren werkeln. Seinen Vater Charles soll der 36-Jährige aber nicht in seinen Plan, ein Buch über sein Leben - und damit auch über die britische Königsfamilie - zu veröffentlichen, eingeweiht haben. 

Der Sprecher der Sussexes sagte der BBC, dass von Harry nicht erwartet werde, eine Genehmigung für das Projekt vom Buckingham Palace zu erhalten. Der Sprecher räumte ein, dass der Herzog von Sussex seiner Familie, einschließlich der Königin, erst "vor Kurzem" von seinen Plänen, seine Memoiren zu veröffentlichen, erzählt habe. Ob königliche Berater das vollständige Werk vor der Veröffentlichung zu lesen bekommen, sei nicht bekannt. 

Quellen aus dem Umfeld von Prinz Charles behaupten indes gegenüber der Daily Mail, dass die Royals tatsächlich nicht im Vorfeld gewarnt worden sein sollen. Vor allem Harrys Vater habe auf die Nachricht "überrascht" reagiert, heißt es.

Harrys Verhältnis zu seiner Familie gilt als zerrüttet. Ob seine Memoiren seine Beziehung zu seinem Vater Charles und seinem Bruder William weiter belasten werden oder ob Harry darin versöhnlichere Töne als bisher anschlagen wird, bleibt aber abzuwarten. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.