© APA/AFP/VALERY HACHE

Stars
08/03/2021

Video von Fürstin Charlène aufgetaucht: Was ist mit ihrem Gesicht passiert?

Im Video-Interview mit dem südafrikanischen Radiosender "South Africa Radio 702" wirkte das Gesicht von Alberts Ehefrau deutlich verändert.

Vor wenigen Tagen hatte sich Fürstin Charlène gegenüber South Africa Radio 702 zu ihrem gesundheitlichen Zustand geäußert. Nachdem sie im März nach Südafrika geflogen war, glänzt sie am Fürstenhof mit Abwesenheit. Eine Rückkehr nach Monaco sei nach aktuellen Stand wohl erst im Oktober möglich. "Ursprünglich sollte ich zehn bis 12 Tage hier sein, leider hatte ich ein Problem, meinen Ohrendruck auszugleichen. Durch die Ärzte habe ich erfahren, dass ich eine Nebenhöhlenentzündung hatte, und zwar eine ziemlich ernste", erklärte Alberts Ehefrau "Es braucht also Zeit, dieses Problem anzugehen, das ich habe." Man könne nun "keine Heilung erzwingen". "Also werde ich bis Ende Oktober in Südafrika bleiben", so die Fürstin weiter. Derzeit könne sie keine Flüge über 3000 Metern Höhe wahrnehmen. 

Fürstin Charlène kaum wiederzuerkennen

Die Daily Mail veröffentlichte nun ein exklusives Video, in dem die Fürstin bei ihrem Interview mit South Africa Radio 702-Moderatorin Mandy Weiner zu sehen ist. Darin zeigt sich die Fürstin inmitten der südafrikanischen Landschaft. Sie trägt ein khakigrünes Sweatshirt, passend zum Hintergrund, während sie über ihre gesundheitlichen Probleme spricht. Die Haare trägt Charlène kurz, zu einem Pixie-Cut geschnitten. Kurzhaarfrisuren haben es ihr ja schon lange angetan. 

Das Gesicht der ehemaligen Profischwimmerin scheint sich seit ihrem letzten offiziellen Auftritt jedoch verändert zu haben. So wirken etwa Charlènes Lippen wesentlich voller als noch bei der Monte Carlo Gala vergangenen September. Auch sonst wirken ihre Gesichtszüge beim Sprechen etwas starr. "Was ist mit ihrem Gesicht los?", wundert sich etwa ein Leser im Kommentarbereich unter dem Artikel, der auf das Video von Charlène Bezug nimmt. Während so manch einer vielleicht an eine verpfuschte Beauty-OP denkt, sind einige Leser der Meinung, Alberts Frau würde nach den Strapazen der vergangenen Monate einfach nur mitgenommen aussehen. 

In den vergangenen Monaten hatte sich Charlène wie auch ihr Ehemann bei den meisten Auftritten mit Mund-Nasen-Schutz gezeigt.

Wer sich ein Bild davon machen möchte, wie die Fürstin aktuell aussieht, muss sich schon das Video ansehen. Zum Vergleich ein Foto, das Charlène - mit wesentlich natürlicheren Gesichtszügen - im September 2020 zeigt: 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.