Stars
04.01.2018

Krank & sitzen gelassen: Sorgen bei den Kardashians

Beim TV-Clan läuft nicht alles rund – Kims Sohn war im Spital und Kylie Jenner zeigt sich nicht mehr.

Auch wenn der inszenierungswütige Kardashian-Clan noch immer gerne mit Argwohn beäugt wird – zumindest langweilig wird einem mit der berühmtesten Reality-TV-Family der USA nicht.

Es scheint keine Woche zu vergehen, in der nicht neue Dramen heraufbeschworen oder freudige Nachrichten verkündet werden.

Nach gleich drei Schwangerschaftsnews von Kylie Jenner (20), Khloé Kardashian (33) und Kim Kardashian (37), die ihr drittes Kind mittels Leihmutter zur Welt bringen lässt, gibt's nun vermehrt Sorgen im Clan.

Schwanger sitzen gelassen?

Vor allem Nesthäkchen Kylie soll sich mit ihrer künftigen Mutterrolle nicht anfreunden zu wollen. Auf allen aktuellen Familienfotos fehlt sie – jedenfalls seit den Babynews (im September).

Nun wird auch noch gemunkelt, dass ihr Freund, Rapper Travis Scott (25), den Instagram-Star sitzen gelassen hat. Er wolle sich zwar um das Baby kümmern, aber keine Beziehung mit Kylie und stattdessen seine Musik-Karriere pushen.

Schwere Lungenentzündung

Große Sorgen machte sich auch Kim um ihren Sohn Saint (2), der am 28. Dezember mit schwerer Lungenentzündung ins Spital gebracht wurde. Kim: "Nachdem er dort drei Nächte war und ich dabei zusehen musste, wie der Kleine Infusionen bekam und an Sauerstoffmaschinen angeschlossen war, endete unser Jahr nicht wirklich positiv."

Grund zur Freude hat nur Khloé, die erstmals ihren Babybauch zeigte und verriet, im sechsten Monat zu sein – vom kanadischen Basketballer Tristan Thompson (26).