© APA/AFP/MANDEL NGAN

Stars
02/05/2021

Interessenskonflikt? Womit Ivanka Trump neben Berater-Funktion eigentlich ihr Geld verdiente

Zusammen mit ihrem Ehemann Jared Kushner soll Ivanka Trump in einem Jahr bis zu 120 Millionen Dollar verdient haben.

Allein im Jahr 2020 sollen Ivanka Trump und Jared Kushner zwischen 24 und 120 Millionen Dollar verdient haben, wie die Organisation "Citizens for Responsibility and Ethics in Washington" (CREW) nun ausgerechnet hat. Die Corona-Pandemie bedeutete auch für das Ehepaar, das im Jahr 2019 noch geschätzte 36 bis 157 Millionen Dollar gescheffelt haben soll, finanzielle Einbußen. Für Normalsterbliche ist Ivanka Trumps Einkommen des vergangenen Jahres aber nach wie vor ein stattliches Vermögen. Fragt sich nur, womit die 39-Jährige - neben ihrer Beraterfunktion für Donald Trump - eigentlich ihr Geld verdient hat.

Während Zeit im Weißen Haus: Womit Ivanka ein Vermögen verdient hat

Bevor sie ins Weiße Haus zog, um ihren Vater, den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump, als Beraterin zu unterstützen, verdiente Ivanka Trump ihr Geld unter anderem mit dem Vertrieb von Schmuck und Fashion-Artikeln wie Schuhen und Handtaschen, die sie unter ihrem Namen vermarktete. 2018 gab sie allerdings bekannt, dass sie das Geschäft mit ihrer Marke einstellt, um sich ganz auf ihre Tätigkeiten im Weißen Haus zu konzentrieren.

Laut ihrem endgültigen Finanzbericht erhielt Ivanka Trump keine Einnahmen aus den Unternehmen, die sie führte, bevor sie in ihr letztes Jahr im Weißen Haus als Teil der Regierung eintrat. In jeder ihrer früheren Angaben, einschließlich der für 2019, meldete sie Erträge aus den Unternehmen, obwohl sie berichtete, dass sie im Juli 2018 ihren Betrieb eingestellt hatten", schreibt Citizens for Responsibility and Ethics.

Dafür ist Ivanka Trump immer noch am International Hotel in Washington beteiligt. Allein damit verdiente sie im vergangenen Jahr vier Millionen US-Dollar. Ab 2018 soll Ivanka Trump neben ihrem Einkommen als Beraterin im Weißen Haus zusätzlich mit Immobilienprojekten des Immobilienunternehmens Trump International Realty Geld verdient haben. Hinzu kamen Einnahmen von Trumps Consulting-Firma "TTT Consulting LLC" sowie der Organisation "TTTT Venture LLC".

Interessenskonflikt?

Wie Newsweek berichtet, könnte dies einen schwerwiegenden Interessenskonflikt mit ihrer Präsidenten-Beraterschaft darstellen. Immerhin seien alle diese Unternehmen mit der Trump-Organisation von Donald Trump verbunden.

Kushner, ebenfalls ein ehemaliger hochrangiger Berater des Weißen Hauses, war gleichzeitig finanziell an einem von ihm mitbegründeten Unternehmen, Cadre, beteiligt, so die Kontroll-Instanz CREW.

"Ivanka Trump und Jared Kushner haben sich weiterhin so verhalten, dass die Möglichkeit naheliegt, dass sie ihre Rolle als Regierungsbeamte ausnutzen, um sich zu bereichern", wirft auch Noah Bookbinder, der Executive Director von "Citizens for Responsibility and Ethics" dem Ehepaar vor. "Regierungsangestellte sollten niemals an Angelegenheiten arbeiten, die ihre eigenen Finanzen betreffen, aber Ivanka Trump scheint genau das getan zu haben. Ihre Handlungen sind nur das jüngste Beispiel für die offensichtliche und wiederholte Missachtung ethischer Verpflichtungen durch diese Regierung und müssen gründlich untersucht werden."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.