© REUTERS/POOL New

Stars
06/21/2021

Meghan meldet sich nach Geburt zu Wort: Erstes Interview seit Oprah

Herzogin Meghan hat ihr erstes Interview gegeben, seit sie und Harry gegenüber Oprah Winfrey ausgepackt haben.

Nachdem Herzogin Meghan am 4. Juni ihr zweites Kind, Tochter Lilibeth Diana zur Welt gebracht hat, hat sie sich nun in einem Interview nach längerem Schweigen wieder zu Wort gemeldet. Es handelt sich um das erste Interview der Herzogin und Sussex seit sie und ihr Mann Harry im März gegenüber Oprah Winfrey bittere Vorwürfe gegen das britische Königshaus erhoben haben.

Meghan spricht über Buch und besondere Zeit mit Harry

Herzogin Meghan feierte den US-amerikanischen Vatertag, indem sie sich über ihr neues Kinderbuch sowie einige besondere Erinnerungen mit ihrem Ehemann sprach. Am Sonntag, den 20. Juni, gab Meghan in der NPR Weekend Edition ein Interview, um über ihr Buch "The Bench" (zu Deutsch "Die Bank") zu sprechen, welches von ihrem Gedicht inspiriert wurde, das sie für ihren Mann Prinz Harry zum Vatertag 2019 geschrieben hat - nur wenige Wochen nachdem das Paar sein erstes Kind, Sohn Archie, willkommen geheißen hatte.

Während des Interviews teilte Meghan unter anderem mit, dass das Gedicht nur ein Teil davon war, wie sie und Harry den besonderen Anlass damals gefeiert hatten. Sie habe Harry auch eine Bank zum seinem ersten Vatertag geschenkt, verriet die Herzogin. Wie die meisten Menschen habe sie sich gefragt, was man seinem Liebsten den schenken könnte.

"Und ich dachte, ich wollte nur etwas Sentimentales und einen Ort für ihn als eine Art Heimat bei unserem Sohn", fügte Meghan hinzu.

Auf der Rückseite der Bank befindet sich eine Tafel, auf der ihr Gedicht zu lesen ist. "Das ist deine Bank", heißt es in dem Gedicht, "wo das Leben beginnt / Für dich und unseren Sohn / Unser Baby, unsere Verwandtschaft."

Sie habe Harry oft durch das Fenster beobachtet und Momente, in denen Harry Archie im Garten in den Schlaf schaukelte oder ihn auf den Armen trug gesehen und diese in ihr Gedicht und später in ihr Buch einfließen lassen."Es geht wirklich nur darum, mit jemandem zu wachsen und diese tiefe Verbindung und dieses Vertrauen zu haben, damit man in guten wie in schlechten Zeiten weiß, dass man diese Person hat", so Meghan weiter.

In dem Interview verriet Meghan auch, dass sie und Harrys Sohn Archie ein "gefräßiger" Leser sei und das Buch lieben würde.

"Er liebt das Buch, was großartig ist, weil er einen unersättlichen Appetit auf Bücher hat und ständig, wenn wir ihm ein Buch vorlesen, sagt er 'wieder, wieder, wieder'", plauderte Meghan aus dem Familien-Nähkästchen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.