© APA/AFP/POOL/JONATHAN BRADY

Stars
01/24/2022

Als erste Frau in der Geschichte: Herzogin Kate macht Prinz Andrew Titel streitig

Aufgrund des Missbrauchsskandals um Prinz Andrew wurden ihm seine militärischen Titel entzogen. Nun könnten diese angeblich an Herzogin Kate gehen.

Die britische Queen Elizabeth II. hat ihrem wegen Missbrauchsvorwürfen in den USA angeklagten Sohn Prinz Andrew alle militärischen Dienstgrade und royalen Schirmherrschaften entzogen. Der zweitälteste Sohn der Königin werde sich in dem Prozess als privater Bürger gegen Klägerin Virginia Giuffre verteidigen, teilte der Buckingham-Palast in London in einer Stellungnahme mit.

Nun soll eine neue Person als Colonel der Grenadier Guards im Gespräch sein. Wichtige Mitglieder des Regiments hätten laut einem Bericht der britischen Times erklärt, dass sie gerne Herzogin Kate in dieser Rolle sehen würden.

Herzogin Kate: Wird sie Colonel der Grenadier Guards?

Die britische Times berichtete, nun aus Kreisen des Regiments erfahren zu haben, Herzogin Kate würde aktuell als klare Favoritin für die Position gehandelt werden.

"Nach den Meinungsumfragen in unseren Reihen würden sie es alle lieben, dass es Kate wird", wurde eine Quelle zitiert, welche fortführte: "Wir alle bewundern die Art und Weise, wie sie sich eingefügt und verhalten hat. Sie scheint nie einen falschen Schritt zu gehen."

Catherine würde mit Titel Geschichte schreiben

Die Grenadier wurden 1656 in Brügge vom damals im Exil lebenden König Karl II. gegründet. Sollte der Titel tatsächlich an Herzogin von Cambridge gehen, wäre es nicht nur eine große Ehre für die Ehefrau von Prinz William, sondern auch ein historisches Ereignis - in der knapp 366-jährigen Geschichte des Regiments wurde noch nie einer Frau der Titel des Colonels zuteil.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare