Sein Bruder suche das Glück am falschen Ort, mein Franz Silbereisen.

© APA/dpa-Zentralbild/arifoto UG

Stars
07/11/2019

Florian Silbereisens Bruder kritisiert Karriere im Rampenlicht

Der ältere Bruder des Schlagerstars geht mit dem "irrealen" Showgeschäft hart ins Gericht.

Unterschiedlicher könnten zwei Brüder wohl kaum sein: Während der eine seine Beziehung zu den Fans pflegt, sucht der andere die Nähe zu Gott. Franz Silbereisen (48), der ältere Bruder von Schlagerstar und Schauspieler Florian Silbereisen (37), gibt preis, was er von der Karriere seines Bruders hält - und rechnet dabei mit der Entertainment-Industrie ab.

Franz: "Wir leben in verschiedenen Welten"

Franz Silbereisen lebt nach christlichen Werten. Er ist Vater von sieben Kindern, arbeitete in Niederbayern als Krankenpfleger in einer Psychiatrie und ist ausgebildeter Theologe. In seiner Freizeit widmet er sich gemeinsam mit seiner Frau theologischen Veranstaltungen und christlicher Literatur

Das Umfeld seines jüngeren Bruders Florian bewertet Franz kritisch. "Wir leben in zwei verschiedenen Welten", erklärte der Krankenpfleger gegenüber Christliches Medienmagazin pro. Er sagte weiter: "Im Showgeschäft suchen die Menschen das Glück am falschen Platz".

Die Beziehung, die sein Bruder zu Fans pflege, empfinde er als "irreal". Für Franz zähle vor allem die persönliche Begegnung, das Reden und Zuhören.

"Die Stars leiden, weil ihre Beziehungen zerbrechen"

Dass Florian Silbereisen hart für seinen Erfolg arbeite, wisse er. Franz leide bei dem Gedanken mit ihm: "Florian hat einen Knochenjob. Ich weiß, dass ihn sein Leben in der Branche viel kostet. Die Stars leiden, weil ihre Beziehungen über alledem zerbrechen." Eine mögliche Anspielung auf die Exfreundin des Schlagerstars, Helene Fischer (34).

Die Beziehung zwischen dem Schlager-Pärchen scheiterte im Dezember 2018 nach zehn gemeinsamen Jahren.

Franz Silbereisen könne es nicht nachvollziehen, warum es seinen Bruder Florian in die Welt des Scheinwerferlichts verschlagen habe. Er hoffe, sein Bruder werde trotz seiner Karriere nie damit aufhören, nach Höherem zu streben: "Ich hoffe, dass der Erfolg ihn nicht hindert, nach dem wahren Sinn des Lebens zu suchen."