Eddie "The Eagle" Edwards: "Das ist meine letzte Chance, um zu sehen, ob ich es noch kann."

© Reuters/TODD KOROL

Skispringen
12/04/2013

"Eddie the Eagle" kehrt zurück

Vier Tage vor seinem 50. Geburtstag präsentiert sich der Brite in Garmisch.

Der durch seine kurzen "Flüge" berühmt gewordene britische Skispringer Michael Edwards hat kurz vor seinem 50. Geburtstag am Donnerstag die einmalige Rückkehr auf die Schanze angekündigt. Der unter seinem ironischen Spitznamen "Eddie the Eagle" bekannte Edwards soll als Vorspringer beim Neujahrsspringen am 1. Jänner in Garmisch-Partenkirchen antreten.

Der Olympia-Teilnehmer von 1988 sagte der britischen Zeitung "Gloucestershire Echo", er fühle sich immer noch fit und in guter Form. "Ich wollte das machen, bevor es physisch zu spät für mich ist. Das ist meine letzte Chance, um zu sehen, ob ich es noch kann", erklärte der verheiratete Vater von zwei Kindern. Er sei nervös, freue sich aber auch.

Der Maurer empfindet seine Rückkehr auf die Schanze nicht als leichtsinnig. "Ich denke über das Risiko nach und alles Denkbare, was schief gehen kann", betonte Edwards. 1988 in Calgary hatte der Brillenträger in beiden Olympia-Springen jeweils den letzten Platz belegt, dank seines Marketingtalentes aber weltweite Sympathien geerntet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.