© APA/AFP/MARCO BERTORELLO

Sport Wintersport

Einfädler: Shiffrin spricht über ihren Zyklus - ORF übersetzt "Radfahren"

Die beste Skifahrerin der Geschichte erklärte nach ihrem 84. Weltcupsieg ihre Müdigkeit.

01/25/2023, 05:58 PM

Am Kronplatz gewann Mikaela Shiffrin den zweiten Riesentorlauf innerhalb von zwei Tagen. Es war der insgesamt 84. Weltcupsieg der Ausnahmesportlerin. 

Nach ihrem Sieg redete die 27-Jährige im Interview mit ORF-Reporterin Alina Zellhofer auch über ihre Müdigkeit. Dabei sprach sie auch über ein Thema, das im Sport nur selten angesprochen wird. "Es ist eine anstrengende Zeit, und es ist gerade ein ungünstiger Moment in meinem Zyklus" ("unfortunate time in my monthly cycle"). "Es sollte ganz normal sein, darüber zu reden."

Zellhofer antwortete mit einem "ich verstehe das ganz genau". Vom Thema überrascht war jedoch der ORF-Reporter, der simultan übersetzen musste. Er stolperte über die Formulierung "monthly cycle" und übersetzte, dass Shiffrin jetzt nicht einmal mehr die Zeit habe, einmal im Monat mit dem Rad zu fahren.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Einfädler: Shiffrin spricht über ihren Zyklus - ORF übersetzt "Radfahren" | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat