FIS Alpine Skiing World Cup

© EPA / JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Sport Wintersport

Odermatt beim Riesentorlauf in Schladming nicht am Start

Der Schweizer verzichtet auf seinen Start. Wie es für den 25-Jährigen weitergeht, ist noch unklar.

01/25/2023, 12:44 PM

Ski-Star Marco Odermatt wird am Mittwochabend (17.45 und 20.45 Uhr/live ORF 1) nicht beim Nacht-Riesentorlauf in Schladming am Start stehen. Der Gesamtweltcup-Führende habe am Mittwochvormittag das erste Training auf Schnee absolviert, nachdem er sich in Kitzbühel das linke Knie verletzt hatte, sich aber gegen ein Antreten entschieden. Das teilte Swiss-Ski mit. Die kommenden Tage würden zeigen, ob es für die beiden Super-G in Cortina d'Ampezzo am Wochenende reicht oder nicht.

Meniskus-Verletzung 

In der Kitzbühel-Abfahrt am vergangenen Freitag hatte sich der Schweizer laut Medienberichten eine Meniskus-Quetschung zugezogen. Odermatt fühle sich zwar bereits besser, wolle aber mit Blick auf die nahe Zukunft kein Risiko eingehen, hieß es aus seinem Umfeld. Der 25-Jährige hat von fünf Riesentorläufen in dieser Saison vier gewonnen, zusätzlich stand er im ersten Alta-Badia-Rennen als Dritter auf dem Podest.
 

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Odermatt beim Riesentorlauf in Schladming nicht am Start | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat