Eishockey, Vienna Capitals - Bratislava Capitals

Bernhard Starkbaum ist geschlagen

© DIENER / Eva Manhart / DIENER / Eva Manhart

Sport Wintersport
09/03/2020

2:3 - die Capitals verlieren den Testauftakt gegen Bratislava

Die Wiener waren im ersten Spiel gegen den ICEHL-Neuling unterlegen. Aber das hatte Gründe.

von Peter Karlik

Zwar noch ohne Zuschauer, aber immerhin ein Spiel. Am Donnerstag begann in Wien der Eishockey-Winter mit dem ersten Testspiel der Vienna Capitals. Die Wiener verloren gegen den neuen ICE-Hockey-League-Teilnehmer Bratislava Capitals zwar mit 2:3, sportliche Aussagekraft hatte die Partie aber keine. Denn die Slowaken stehen schon wesentlich länger als die Wiener im Training  und haben gegen Trencin und Zvolen auch bereits zwei Testspiele in den Beinen. 

Wiens Coach Dave Cameron probierte viel aus, ließ sogar die vierte Linie im Powerplay ran und tauschte nach 32 Minuten den 18-jährigen Sebastian Wraneschitz für Teamtorhüter Bernhard Starkbaum ein.  Die Wiener Tore erzielten Großlercher in Unterzahl zum 1:2 (38.) und Richter in einer doppelten Überzahl zum 2:3 (60.)

Maskenpflicht für die Spieler

Die interessantesten Szenen spielten sich am Beginn des Spielerganges ab: Weil in der kompletten Wiener Arena Maskenpflicht gilt, lassen die Profis ihren Mundnasenschutz auf Kleiderhaken hängen, wenn sie auf dem Eis sind. Auf dem Weg in die Kabine und auf das Eis müssen sie aber Maske tragen. 

Gegen die Pressburger Capitals werden die Wiener Capitals auch in die Meisterschaft einsteigen. Das Hauptstadtduell am 27. September überträgt Puls24 live.

Für die Wiener geht das Testprogramm am Sonntag in Salzburg weiter. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.