Australia's James Holland kicks the ball during their World Cup qualifying soccer match against Oman in Sydney, March 26, 2013. REUTERS/David Gray (AUSTRALIA - Tags: SPORT SOCCER)

© Reuters/DAVID GRAY

WM-Qualifikation
03/26/2013

Australien nur 2:2 gegen Oman

Nach dem überraschenden Remis müssen die "Socceroos" um die WM-Teilnahme bangen.

Die australische Fußball-Nationalmannschaft muss um die Teilnahme an der WM 2014 in Brasilien bangen. Der Austrianer James Holland und Co. kamen am Dienstag im Qualifikationsspiel gegen den Oman nur zu einem 2:2 (0:1). Tim Cahill (52.) und Brett Holman (85.) retteten dem Favoriten in Sydney wenigstens einen Punkt, nachdem die Gäste durch Abdul Aziz Mubarak (6.) und ein Eigentor von Mile Jedinak (49.) in Front gelegen waren. Holland wurde in der 53. Minute ausgewechselt.

"Das war definitiv nicht das, was wir erwartet haben", sagte Australiens Teamchef Holger Osieck, der sich vor allem über die Leistung in der ersten Hälfte ärgerte. Die 34.603 Zuschauer verabschiedeten ihre Mannschaft mit einem gellenden Pfeifkonzert und mit Buhrufen in die Pause. Erst nach dem 0:2-Rückstand rissen sich Osiecks Spieler zusammen. "In der zweiten Halbzeit konnte man sehen, dass der Geist zurück war", sagte der Deutsche.

Trotz des Dämpfers glaubt Osieck weiter an die WM-Chance in der Asien-Gruppe 2. Für die direkte Qualifikation muss sein Team mindestens den zweiten Rang verteidigen. "Wenn man auf die Tabelle schaut, hat sich aktuell nichts geändert. Wir sind noch immer auf Platz zwei und wir haben noch zwei Spiele zu Hause", meinte Osieck. Die Australier halten genauso wie der Oman bei sechs Punkten, haben allerdings ein Spiel weniger ausgetragen. Tabellenführer Japan hält bei 13 Zählern und konnte noch am Dienstag schon mit einem Remis im Duell mit Jordanien, sich als erstes Team neben Gastgeber Brasilien für die Endrunde qualifizieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.