Matthäus Taferner verlässt Österreich. 

© APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER / EXPA/STEFAN ADELSBERGER

Sport | Fußball
06/25/2019

Fußball-Transfers: Taferner nach Dresden, Gulbrandsen in die Türkei

Das 18-jährige Top-Talent landet bei Dynamo. Der Norweger unterschreibt beim Erdogan-Klub.

Fußball-Splitter

  • vor 3 h

    25.6. Einen neuen Klub hat der Ex-Salzburger Fredrik Gulbrandsen gefunden haben: Der norwegische Stürmer, der seinen Vertrag beim österreichischen Serienmeister nicht verlängert hat, wechselt zum türkischen Vizemeister Istanbul Basaksehir. Beim regierungsnahen Erdogan-Klub unterzeichnete der 26-Jährige einen Dreijahresvertrag.

  • vor 4 h

    25.6. Matthäus Taferner ist vom Bundesliga-Absteiger Wacker Innsbruck in die zweite deutsche Liga zu Dynamo Dresden gewechselt. 2017 debütierte der Mittelfeldspieler bei den Profis in Österreichs zweiter Spielklasse, zu Saisonende erkämpfte er sich einen Stammplatz beim Bundesligisten. "Matthäus ist ein äußerst talentierter Spieler (...), mit seiner Leistung hat er viele Vereine auf sich aufmerksam gemacht", sagte Innsbrucks Sportchef Alfred Hörtnagl. Mit dem Transfer nach Deutschland sei man seinem unbedingten Wunsch nachgekommen, hieß es. In Dresden wird der Senkrechtstarter nicht der einzige Österreicher im Kader sein, spielen Patrick Möschl und Sascha Horvath ebenfalls beim Tabellen-Zwölften. Seit einigen Jahren ist Taferner Teil der österreichischen U-Nationalteams (von U15 bis U18) und aktueller U20-Spieler. In Dresden erhielt er einen Vertrag bis 2023. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart.

  • vor 5 h

    25.6. Der defensive Mittelfeldspieler Simon Piesinger ist von Altach zum Randers FC gewechselt. Dies gab der dänische Erstligist via Twitter bekannt. Der 27-Jährige kam vergangene Saison auf 20 Einsätze und verließ sie nun ablösefrei. In der Hafenstadt wird er mit Stürmer Marvin Egho auf einen weiteren Österreich-Legionär treffen. Offensivspieler Daniel Nussbaumer kehrt dafür nach einer Saison bei den Amateuren des VfB Stuttgart wieder zum SCR Altach zurück. Der 19-jährige Vorarlberger unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

  • Heute, 9:14 AM

    25.6. Neymars Wechsel von Paris Saint-Germain zurück zum FC Barcelona steht nach Angaben der spanischen Zeitung Sport bevor. Der 27-jährige Stürmer habe eine mündliche Vereinbarung mit den Katalanen für die kommenden fünf Saisonen getroffen, schrieb das in Barcelona erscheinende Blatt. Sein Wunsch, wieder für Barca zu spielen, sei so groß, dass er die Bedingungen von Präsident Josep Maria Bartomeu akzeptiert habe. Demnach werde Neymars Gehalt in Barcelona künftig deutlich unter dem in Paris liegen, das angeblich mehr als 35 Millionen Euro pro Jahr betragen soll. Zuvor hatte die Sportzeitung berichtet, dass Neymar mehreren Barcelona-Spielern auf WhatsApp geschrieben habe: "Entspannt euch, ich komme zurück." PSG-Klubboss Nasser al-Khelaifi hatte in einem France Football-Interview überraschend erklärt: "Niemand hat ihn gezwungen, hier zu unterschreiben, niemand hat ihn gedrängt. Natürlich gibt es Verträge, die zu respektieren sind, aber wichtiger wird in Zukunft die absolute Bindung an unser Projekt sein." Neymar steht beim französischen Meister noch bis 2022 unter Vertrag. Vor zwei Jahren hatte der Angreifer mit seinem 222-Millionen-Rekordtransfer vom FC Barcelona nach Paris für Schlagzeilen gesorgt.

  • 06/24/2019, 1:54 PM

    24.6. Unmittelbar vor Beginn der Saisonvorbereitung kommt es beim Wiener Sport-Club zu einem Trainerwechsel. Der Ostligist und Norbert Schweitzer haben sich auf die einvernehmliche Auflösung des am 11. September 2017 begonnenen Dienstverhältnisses verständigt. Sein Nachfolger wird Robert Weinstabl, ein Trainer mit Zweitliga- und Regionalliga-Erfahrung. Der 35-Jährige, der u.a. den SC Sollenau und den SKU Amstetten trainierte, wird am 29. Juni im Match gegen Celtic Glasgow das erste Mal auf der Trainerbank Platz nehmen. Im Rahmen dieses Testspiels wird auch Schweitzer verabschiedet.

  • 06/24/2019, 11:32 AM

    24.6. Der ehemalige Trainer der Young Violets Christoph Glatzer übernimmt im Zuge der Neuausrichtung des vom ÖFB initiierten Projekt12 ab sofort die Agenden des Talentecoaches bei Austria Wien. "Damit stellen wir auch diesen Bereich auf professionelle Beine", erklärt Sportdirektor Ralf Muhr in einer Presseaussendung. Glatzer besetzt damit den in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Fußballbund ab der kommenden Saison verpflichtenden Posten bei allen Bundesliga-Klubs. Ziel dieser Umstellung ist es, die größten Talente des Landes durch eine besondere Betreuung extra zu fördern.

  • 06/24/2019, 10:07 AM

    24.6. Neues von der Personalplanung bei Meister SalzburgOusmane Diakite wechselt leihweise für die kommende Saison nach Vorarlberg zu Altach. Der 18-jährige Mittelfeldspieler kam im Sommer 2018 aus seiner Heimat Mali nach Salzburg und war in der abgelaufenen Saison als Kooperationsspieler für Liefering im Einsatz. Auch die Zukunft von Luca Meisl ist geklärt. Der 20-jährige Verteidiger spielt, so wie schon in der vergangenen Saison, in St. Pölten, wo er einen Leihvertrag für 2019/20 unterschrieb.

  • 06/24/2019, 9:57 AM

    24.6. Mattersburg hat den Abgang von Flügelspieler Rene Renner zum LASK bekannt gegeben. Der Bundesliga-Vizemeister bemühte sich seit Tagen um die Verpflichtung des 25-jährigen Oberösterreichers. Wie Mattersburg vermeldete, wurde über die Transferentschädigung Stillschweigen vereinbart. Renner traf in 30 Einsätzen in der Bundesliga in der vergangenen Saison fünfmal. Beim LASK ist Renner der vierte Neuzugang im Sommer. Davor hatten die Athletiker Thomas Sabitzer (Kapfenberg), David Schnegg (Liefering) und Valentino Müller (Altach) verpflichtet. Als möglicher Abgang wird in den Medien U21-Teamspieler Maximilian Ullmann genannt. Dessen Position links außen könnte künftig Renner einnehmen.

  • 06/24/2019, 8:16 AM

    24.6. Mexiko und Kanada sind ihren Rollen im Gold Cup bisher gerecht geworden. Während die Mexikaner mit einem 3:2 gegen Außenseiter Martinique auch das dritte Gruppenspiel gewannen, setzten sich die Kanadier ebenfalls in Charlotte/North Carolina gegen Kuba mit 7:0 durch. Jonathan David und Lucas Cavalini erzielten jeweils einen Hattrick für die Sieger. Nach drei Siegen in drei Spielen gehen die Mexikaner als Gruppenerster in die K.o.-Phase des Kontinentalturniers der CONCACAF-Zone (Nord-, Mittelamerika und Karibik). Die ersten beiden Viertelfinal-Begegnungen werden am Samstag in Houston/Texas ausgetragen.
     

  • 06/23/2019, 9:42 AM

    23.6. Dani Alves und Paris Saint-Germain gehen in Zukunft getrennte Wege. Wenige Stunden nach seinem Treffer beim 5:0-Erfolg Brasiliens über Peru bei der Copa America machte der 36-Jährige Titelhamster öffentlich, seinen Vertrag in Frankreich nicht zu verlängern. Bezüglich seiner Zukunft hielt er sich aber bedeckt. "Heute schließt sich ein weiterer Kreislauf in meinem Leben, ein Kreislauf des Sieges, des Lernens und der Erfahrungen", schrieb Alves auf Instagram. Der ehemalige Kicker von u.a. FC Sevilla, FC Barcelona und Juventus Turin gilt mit 41 Titeln in dieser Kategorie als erfolgreichster Kicker der Fußballhistorie. Mit PSG holte er seit 2017 zwei Meisterschaften und einmal den Cup.

  • 06/23/2019, 9:38 AM

    23.6. Franz Beckenbauers Enkel Luca hat sein Debüt im Trikot des deutschen Zweitligisten Hannover 96 gegeben. Beim 6:0-Testspielsieg am Samstag beim Kreisligisten Mellendorfer TV kam der 18-jährige Abwehrspieler nach der Pause 45 Minuten zum Einsatz. Anders als sein prominenter Großvater trug Beckenbauer allerdings nicht die Trikotnummer 5, sondern die 43. Der Innenverteidiger wechselte im vergangenen Sommer von Schalke 04 in die U19 von Hannover 96.

  • 06/23/2019, 8:43 AM

    23.6. USA und Panama haben beim Gold Cup das Viertelfinale erreicht. Die Hausherren fertigten in Cleveland Trinidad und Tobago mit 6:0 (1:0) ab, Panama setzte sich gegen Guyana mit 4:2 (2:1) durch. Im abschließenden dritten Spiel der Gruppe D am Mittwoch kommt es noch zum "Gipfeltreffen". Die Führung der US-Boys erzielte Aaron Long (41.), nach dem Seitenwechsel drehte das von Gregg Berhalter betreute US-Team dann auf. Zweimal Gyasi Zardes (66., 69.), Christian Pulisic (73.), Paul Arriola (78.) und erneut Long (90.) sorgten mit ihren Treffern für das deutliche Endergebnis.

  • 06/22/2019, 1:44 PM

    22.6. Wie die englische Daily Mail berichtet, ist Dietmar Hamann in Sydney zwischenzeitlich festgenommen worden. Der 45-jährige Ex-Profi (Bayern, Liverpool, 59 Spiele für Deutschland) und Sky-Experte soll im Urlaub in Australien seine Freundin angegriffen haben. Eine Sprecherin der Polizei bestätigte, dass Beamte in der Nacht auf Freitag um 2.16 Uhr australischer Zeit wegen eines "häuslichen Streits" in Sydney, im Stadtteil Randwick, gerufen worden seien. Ein 45 Jahre alter Mann, der eine vier Jahre ältere Frau geschubst haben soll, sei festgenommen und zur Polizeistation gebracht worden. Er müsse sich nun wegen eines tätlichen Angriffs verantworten. Am Samstagmorgen wurde Hamann nach einer Aussage gegen eine Kaution und Abgabe seine Reisepasses freigelassen.

  • 06/22/2019, 12:32 PM

    22.6. Abwehrspieler Matthijs de Ligt wechselt vom niederländischen Meister Ajax Amsterdam zum italienischen Champion Juventus Turin. Wie der Fernsehsender Sky Italia berichtete, soll Ajax für den 19-Jährigen 62 Millionen britische Pfund (69,33 Mio. Euro) erhalten. De Ligt hatte Ajax in diesem Jahr als Kapitän bis ins Semifinale der Champions League geführt. In den Niederlanden ist ein Wechsel zu Juventus schon seit mehr als einer Woche Thema. Denn De Ligt hatte erklärt, dass Juve-Star Cristiano Ronaldo ihn nach der 0:1-Niederlage der Niederländer im Finale der Nations League gegen Portugal darauf angesprochen habe. Der Teenager gilt als einer der gefragtesten Spieler in Europa, nachdem er Ajax zum Double in der niederländischen Meisterschaft und im Cup verholfen hatte. Auch Barcelona, Paris Saint-Germain und andere Topklubs sollen an De Ligt interessiert gewesen sein.

  • 06/21/2019, 1:35 PM

    21.6. Die Admira trauert um Vereins-Legende Gerald Messlender. Der Niederösterreicher verstarb am Donnerstag im Alter von 57 Jahren. Das gab der Verein am Freitag bekannt. Messlender begann seine Profi-Karriere bei der Admira, war danach bei Tirol, Mödling, Austria Lustenau und St. Pölten tätig. 1997 beendete er seine Karriere. Mit der Admira erreichte Messlender zwei Cup-Finalspiele. Für das Nationalteam lief er 14 mal auf, er gehörte auch zum WM-Kader des ÖFB 2982.

  • 06/21/2019, 10:45 AM

    21.6. Die Knie-Operation bei Sturm-Graz-Kapitän Stefan Hierländer ist am Freitag im UKH Graz "gut verlaufen". Das teilte der Fußball-Bundesligist via Twitter mit. Der 28-jährige Kärntner hatte sich im Training eine Meniskusverletzung im rechten Knie zugezogen und verpasst ähnlich wie im Frühjahr verletzungsbedingt einen Großteil der Vorbereitung.

  • 06/21/2019, 6:53 AM

    21.6. Der frühere spanische Welt- und Europameister Fernando Torres hat das Ende seiner Fußball-Karriere angekündigt. Nach 18 aufregenden Jahren sei der Moment gekommen, die Laufbahn zu beenden, sagte der 35-Jährige in einem am Freitag in sozialen Netzwerken veröffentlichten Video. Torres, der derzeit für den japanischen Club Sagan Tosu spielt, lud zu einer Pressekonferenz am kommenden Sonntag ein, auf der er Details erläutern wolle.

    Der Stürmer war 2010 Weltmeister geworden und hatte 2008 und 2012 den Europameistertitel geholt. Im Finale der EM 2008 in Wien erzielte er gegen Deutschland den 1:0-Siegtreffer für Spanien. Torres hatte seine Karriere bei Atlético Madrid begonnen. Von dort wechselte er 2007 zum FC Liverpool und spielte anschließend noch für den FC Chelsea, den AC Mailand sowie erneut für Atlético, bevor er nach Japan ging.

  • 06/20/2019, 8:22 AM

    20.6. Sturm-Graz-Kapitän Stefan Hierländer verpasst neuerlich einen Großteil der Vorbereitung auf die Fußball-Bundesliga. Der 28-jährige Kärntner erlitt im Training eine Meniskusverletzung im rechten Knie und muss operiert werden. Diesbezügliche Medienberichte der Kronen Zeitung und Kleine Zeitung bestätigte der Klub am Donnerstag.

    Hierländer hatte bereits die Frühjahrsvorbereitung wegen eines knöchernen Bänderrisses im rechten Mittelfuß nicht wunschgemäß mitmachen können.

  • 06/19/2019, 2:41 PM

    19.6. Der WAC hat die Vertragsverlängerung von Tormann Christian Dobnik bekannt gegeben. Der 32-Jährige verlängerte seinen Vertrag um ein Jahr. Der Klagenfurter war 2010 vom FC Lustenau nach Wolfsberg gewechselt und kam vergangene Saison nur zu zwei Einsätzen. 

  • 06/19/2019, 2:35 PM

    19.6. Luis Enrique ist nicht mehr Trainer der spanischen Nationalmannschaft. Der 49-jährige Coach habe seine Posten zur Verfügung gestellt, teilte Verbandspräsident Luis Rubiales vor Journalisten in Madrid mit. Zum neuen Nationaltrainer wurde der bisherige Assistent Roberto Moreno (41) ernannt. Spanische Medien vermeldeten, Luis Enrique höre wegen der nicht näher bekannten familiären Probleme auf, wegen der er bereits seit März auf der Bank des einstigen Welt- und Europameisters gefehlt hatte. "Es war eine Entscheidung, die Luis Enrique selbst getroffen hat, wofür wir dankbar sind. Wir werden uns vorzüglich an ihn erinnern. Es geht um einen persönlichen Grund, der nichts mit uns zu tun hat", sagte Rubiales. Der ehemalige Barcelona-Trainer hatte den Posten nach der missglückten WM 2018 mit dem Achtelfinal-Aus gegen Russland übernommen. Beim Auftakt in die EM-Qualifikation saß Enrique noch auf der Bank, ehe er Stunden vor dem zweiten Gruppenspiel auf Malta aus persönlichen Gründen zurück nach Spanien flog.