© APA - Austria Presse Agentur

Sport Fußball
07/01/2020

Rapid fixiert den zweiten Platz, in Linz darf gezittert werden

Nach dem 3:1 der Wiener, die Vizemeister sind, könnte der WAC den LASK noch vom dritten Rang verdrängen.

von Alexander Huber

Mit dem dritten Sieg in Folge gegen den LASK kürt sich Rapid zum Vizemeister. Das hart erkämpfte 3:1 bringt die (kleine) Chance auf die Champions League, aber keinen Fixplatz in einer Gruppenphase. Die Linzer müssen hingegen sogar noch mit dem WAC um Platz drei (und die Europa League) kämpfen. Die Wolfsberger treten erst am Donnerstag (18.30 Uhr) in Hartberg an, nachdem die Partie am Mittwochabend wegen schwerer Unwetter verschoben werden musste.

Beim LASK war im 3-4-3 eine Position ungewohnt besetzt: Der Flügel Andrade ersetzte in der Dreierabwehr Filipovic (gesperrt). Der Mann aus Panama hatte bereits in Minute vier einen unglücklichen Auftritt.

Auch die ungewohnte Rapid-Aufstellung spielte eine Rolle. Wie beim 1:0 in Pasching machten Grahovac und Petrovic als Doppelsechs das Zentrum zu. Davor wurden im 3-4-2-1 erstmals Schwab und Fountas nebeneinander postiert. Ganz vorne wartete Kara, der zurück legte. Petrovic schickte Fountas, der aus der Tiefe kommend Trauner überlief. Den folgenden Stanglpass beförderte Andrade ins eigene Tor.

Es folgte die Top-Chance auf das 2:0. Trauner hatte gepatzt, Fountas gepasst und Schwab schoss. Doch Schlager parierte stark (7.).

Viele Emotionen

Nach einer Viertelstunde ging das Emotionslevel hoch. Das 1:1 von Tetteh wurde wegen Abseits nicht gegeben. Stojkovic sah Gelb. Und plötzlich schrie LASK-Trainer Ismael Rapid-Coach Kühbauer an. Lechner hatte als vierter Mann Mühe, eine Eskalation zu verhindern.

Der LASK übernahm das Kommando, kam im Rapid-Strafraum aber kaum zum Abschluss. Deshalb wurde es aus der Distanz versucht. Goalie Knoflach hielt starke Versuche von Andrade und Wiesinger (35.).

In der letzten Aktion vor der Pause ließ Schiedsrichter Altmann einen harten Einsatz von Petrovic gegen Holland durchgehen. Es folgte der perfekte Pass des Slowenen auf Taxi Fountas. Der Grieche zielte aus guter Rechtsposition genau – 2:0.

Wolkenbruch

Hälfte zwei begann mit einem Wolkenbruch. Der gute Wasser-Abfluss gewährte reguläre Verhältnisse. Bei Schüssen von Ullmann (52.) und Kara (63.) war der dritte Rapid-Treffer nahe. Den Matchball vergab Kara allein vor Schlager – Stange (70.).

Das sollte sich rächen. Mit Joker Klauss drehten die Linzer nochmals auf. Ein Solo schloss der Brasilianer zum 2:1 ab (72.).

Nur zwei Minuten später köpfelte der Stürmer zum 2:2 ein. Doch Altmann sah ein leichtes Aufstützen - ganz entgegen seiner sonstigen Linie - als Foul.

In Minute 84 parierte Knoflach stark gegen – natürlich – Klauss. Der Regen hörte auf, der Druck der Gäste hielt an. Ullmann konnte nicht mehr – gewechselt konnte aber auch nicht mehr werden. Es lag am bärenstarken Petrovic, die Entscheidung einzuleiten. Joker Christoph Knasmüllner vollendete (91.).

Kitagawa vergab dann noch das 4:1, das wäre aber zu viel des Glücks für Rapid gewesen. Es wird im Europacup benötigt werden.

Rapid - LASK 3:1 (2:0)

Wien, Allianz Stadion, keine Zuschauer erlaubt (wegen Coronavirus), SR Altmann

Tore:
1:0 (4.) Andrade (Eigentor)
2:0 (45.) Fountas
2:1 (72.) Klauss
3:1 (91.) Knasmüllner

Rapid: Knoflach - Stojkovic, D. Ljubicic, Greiml - Arase (69. Schick), Grahovac, Petrovic, Ullmann - Schwab, Kara (78. Kitagawa), Fountas (83. Knasmüllner)

LASK: Schlager - Wiesinger, Trauner, Andrade - Ranftl, Holland, Michorl, Renner - Tetteh (57. Klauss), Raguz, Frieser (78. Reiter)

Gelbe Karten: D. Ljubicic, Kühbauer (Trainer), Petrovic bzw. Raguz, Michorl, Ismael (Trainer)

Meistergruppe - 31. Runde:

Mittwoch, 01.07.2020

 

 

Red Bull Salzburg - SK Sturm Graz

5:2

(1:0)

Rapid Wien - LASK Linz

3:1

(2:0)

TSV Hartberg - WAC

wegen Unwetters abgesagt

 

Donnerstag, 02.07.2020

 

 

TSV Hartberg - WAC

18.30 Uhr

 

Tabelle:

1.

Red Bull Salzburg

31

21

8

2

107:34

73

47

+

2.

Rapid Wien

31

17

7

7

63:40

23

38

++

3.

LASK Linz

31

20

4

7

67:34

33

33

*

4.

WAC

30

14

8

8

63:39

24

31

 

5.

TSV Hartberg

30

11

5

14

45:70

-25

23

** / +++

6.

SK Sturm Graz

31

10

5

16

45:56

-11

19

 

 

*   = 4 Punkte Abzug wegen verbotenen Mannschaftstrainings
**  = Vorreihung bei Punktegleichheit (wegen Abrundung nach Grunddurchgang)
+   = Meister und Champions-League-Qualifikation
++  = Champions-League-Qualifikation
+++ = Liga-Play-off zur Europa-League-Qualifikation

Nächste Runde:

Sonntag, 05.07.2020

 

 

WAC - Rapid Wien

17.00

 

SK Sturm Graz - TSV Hartberg

17.00

 

LASK Linz - Red Bull Salzburg

17.00

 

Rapid - LASK zum Nachlesen

  • 07/01/2020, 10:23 PM

    Schlusspfiff

    Das war's! Rapid ist Vizemeister!

  • 07/01/2020, 10:20 PM

    Riesenchance

    Was macht denn bitte Kitagawa da?!?! Der Japaner hat freie Bahn, doch scheint er damit gar nicht zurecht zu kommen und vergibt mit einem Schüsschen kläglich. 

  • 07/01/2020, 10:18 PM

    TOOOOOOOOOOOOOOOOOOORRRRRRRRRRRRR

    90.+1 Die Entscheidung, Knasmüllner trifft nach einem Konter, Petrovic schreiben wir den Assist zu. 

  • 07/01/2020, 10:16 PM

    Nachspielzeit

    Diese beträgt (für Rapid) lange fünf Minuten. 

  • 07/01/2020, 10:15 PM

    Gelb

    89. Petrovic stoppt einen Konter der Gäste und sieht folglich die Gelbe Karte. 

  • 07/01/2020, 10:15 PM

    Luft holen

    88. Rapid holt nach einem Konter einen Eckball heraus. Befreiung!

  • 07/01/2020, 10:12 PM

    Druck

    86. Der Druck der Gäste wächst zunehmend, Rapid reagiert nur. 

  • 07/01/2020, 10:09 PM

    Handspiel

    83. Es gibt einen verkürzten Freistoß für die Linzer. Michorl steht schon bereit. Klauss kommt in der Mitte zum Kopfball, doch Knoflach pariert abermals bravourös. 

  • 07/01/2020, 10:08 PM

    Nächster Wechsel

    83. Knasmüllner heißt der Ersatz für Fountas.

  • 07/01/2020, 10:04 PM

    Wechsel

    Rapid: Kitagawa erlöst Kara. Beim LASK geht Frieser, Reiter ist neu im Spiel. 

  • 07/01/2020, 10:02 PM

    Tor in Salzburg

    Dominik Szoboszlai erhöht in der 73. Spielminute zum 3:0.

  • 07/01/2020, 10:01 PM

    Tor oder doch nicht?

    Nein, dieses Klauss-Tor zählt nicht! Der Brasilianer traf zwar mit dem Kopf, doch dabei soll er sich aufgestützt haben. 

  • 07/01/2020, 09:58 PM

    TOOOOOOOOOOOOOOOOOOORRRRRRRRRRRRR

    72. Auf der Gegenseite macht es "Joker" Klauss besser und trifft mit einem satten Schuss aus 18 Metern. Knoflach hatte keine Chance. 

  • 07/01/2020, 09:57 PM

    Riesenchance

    70. Erneut ist es Kara, der allein auf das Linzer Tor zuläuft, doch auch diesmal klappt's nicht mit dem Abschluss. Stange!

  • 07/01/2020, 09:55 PM

    Gelbe Karte

    69. Michorl bringt Kara zu Fall, ein taktisches Foul, für das es Gelb gibt. 

  • 07/01/2020, 09:54 PM

    Wechsel

    69. Kelvin Arase darf ins Trockene, ins Nasse muss hingegen Thorsten Schick

  • 07/01/2020, 09:51 PM

    Chance

    65. Michorl bringt einen Freistoß von der rechten Seite gefährlich an die zweite Stange, Raguz verpasst nur knapp. 

  • 07/01/2020, 09:50 PM

    Großchance

    63. Nanu? Ercan Kara steht plötzlich völlig allein vor Alexander Schlager. Der Teamgoalie entscheidet dieses Nahduell für sich. 

  • 07/01/2020, 09:49 PM

    Salzburg erhöht

    Jerome Onguene heißt der Schütze des Treffers zum 2:0 gegen Sturm. 

  • 07/01/2020, 09:48 PM

    Kein Traum

    Wir freuen uns, nicht im Stadion sitzen zu müssen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.