© APA/ERWIN SCHERIAU

Sport | Fußball
07/09/2019

Aufsteiger Wattens holt den nächsten Spieler von Wacker

Verteidiger Florian Buchacher kehrt zurück. Der Routinier ist nach Dedic und Rieder der dritte Ex-Kicker von Innsbruck.

In der Defensive hat Aufsteiger Wattens sein Einkaufsprogramm abgeschlossen. Der Liga-Neuling, der unter dem Namen WSG Swarovski Tirol antreten wird, um die Fans im ganzen Bundesland anzusprechen, verpflichtete Verteidiger Florian Buchacher. Der Routinier (31) war in der vergangenen Saison bei Wacker Innsbruck unter Vertrag gestanden, dort aber über die Reservistenrolle nicht hinaus gekommen (nur fünf Einsätze).

"Wir wissen, was wir an ihm haben", sagt WSG-Trainer Thomas Silberberger, immerhin trug Buchacher bereits von 2011 bis 2018 das Trikot der Wattener und war dabei einer der Eckpfeiler der Mannschaft. Mit der Verpflichtung von Buchacher haben die Tiroler nun jede Position in der Defensive doppelt besetzt.

Florian Buchacher ist bereits der dritte Spieler, den die Wattener von Bundesliga-Absteiger Innsbruck holen. Zuvor waren schon Goalgetter Zlatko Dedic und Offensivspieler Florian Rieder zum Aufsteiger gewechselt.

Das Einkaufsprogramm der WSG Swarovski Tirol ist damit aber noch nicht abgeschlossen. Das Budget lässt noch Luft für zwei weitere Verpflichtungen, allerdings hat der Aufsteiger keine Eile. "Das Transferfenster ist noch lange offen, wir schauen einmal, was sich für uns noch alles ergibt", sagt Trainer Thomas Silberberger.

Denn finanziell könnte sich beim Klub noch einiges tun. Präsidentin Diana Langes-Swarovski führt gerade im Ausland Verhandlungen wegen eines neuen Trikotsponsors. Noch in dieser Woche könnte der Geldgeber präsentiert werden.

Sportlich warten auf Wattens vor dem Saisonauftakt mit dem ÖFB-Cup noch zwei Testspiele. Am Mittwoch treffen die Tiroler in Hippach im Zillertal auf den FC St.Pauli (16 Uhr), am Samstag wird dann noch gegen den FC Ingolstadt geprobt. "Bis auf zwei, drei Positionen steht die Mannschaft", verrät Coach Silberberger.