Die "Rote Göttin" soll Mercedes heuer gefährlich werden.

© Ferrari

Sport | Formel-1
02/24/2017

Ferrari und McLaren stellen neue Renner vor

Nach Mercedes stellte Ferrari am Freitag als zweites Top-Team den Boliden für die heurige Saison vor.

Mit dem neuen SF70-H soll endlich der lang ersehnte Weltmeistertitel gelingen, den letzten holte Scuderia vor zehn Jahren durch Kimi Räikkönen. Aerodynamisch wählte man einen anderen Ansatz als das Weltmeisterteam von Mercedes. Eine Heckfinne wie bei den Teams Force India und Sauber fällt sofort ins Auge.

Ferrari platzierte zudem auf der Finne noch einen kleinen Zusatzflügel. Auch die Seitenkästen sind im Gegensatz zur Konkurrenz überraschend klein, auf den obligatorischen V-förmigen Frontflügel wurde hingegen nicht verzichtet. Die Bargeboards und Zusatzabweiser seitlich des Cockpits fallen auffälig groß aus. Das italienische Traditionsteam soll heuer zu gewohnter Stärke zurückfinden. Der letzte Sieg datiert aus dem Jahr 2015, Sebastian Vettel gewann den Grand-Prix in Singapur.

Auch der Traditionsrennstall McLaren hat heute seinen neuen Boliden enthüllt. Die Lackierung geht wieder auf die eigentliche McLaren Farbe Orange zurück. Fernando Alonso soll in seinem dritten Jahr beim englischen Rennstall endlich an frühere Erfolge anknüpfen. Der Spanier meinte zu der Optik seines Autos: „Sie werden sexy, wenn sie schnell sind. Wir sind hier, weil wir den Glauben haben, dass wir gewinnen können,“ meint der Spanier weiter.

Die Präsentationstermine der Formel-1-Teams

Sauber 20. Februar
Renault 21. Februar
Force India 22. Februar
Mercedes 23. Februar
Ferrari 24. Februar
McLaren 24. Februar
Williams 25. Februar
Red Bull 26. Februar
Toro Rosso 26. Februar
Haas F1 26. Februar