© EPA/CHRISTIAN BRUNA

Politik Inland
12/22/2021

Regel-Kalender: Alle Corona-Bestimmungen für die Feiertage im Überblick

Die Sperrstunde in der Gastronomie wird ab 27. Dezember vorverlegt, große Silvestern-Feiern außer Haus sind obsolet.

von Christian Böhmer, Elisabeth Hofer

Weihnachtsregeln

Am 24., 25. und 26. Dezember hat der nach wie vor geltende Lockdown für Ungeimpfte zumindest für Feiern im kleinen Freundes- und Familienkreis Pause. Bei Treffen bis maximal zehn Personen spielt es keine Rolle, welchen Immunstatus diese haben. Für größere Runden von 11 bis 25 Personen wird ein 2-G-Nachweis benötigt. Die Beschränkungen der Gruppengrößen gelten inklusive Kindern.

Verschärfungen ab 27. Dezember  

Am Montag geht der allgemeine Lockdown für Ungeimpfte wieder weiter. Aber auch für Geimpfte und Genesene werden die Corona-Regeln aufgrund der sich ausbreitenden Omikron-Variante verschärft. Das betrifft vor allem Veranstaltungen, aber auch die Gastronomie. Die Sperrstunde für Lokale wird auf 22 Uhr vorverlegt. Veranstaltungen sowie Treffen ohne zugewiesene Sitzplätze sind auf 25 Personen beschränkt. Bei zugewiesenen Plätzen sind  nach der 2-G-Regel Veranstaltungen mit höchstens 500 Besuchern möglich. 

Haben diese zusätzlich auch einen PCR-Test (2-G plus), sind bis zu 1.000 Personen erlaubt. Und dann gibt es nun auch die Kategorie „geboostert und getestet“. Wer schon drei Stiche hat und zusätzlich PCR-getestet ist, darf an Veranstaltungen mit  bis zu 2.000 Personen teilnehmen. All das gilt innen wie außen.

Silvester ohne Party

Am 31. 12. werden die Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte erneut gelockert, sodass sie nach den selben Regeln wie an den Weihnachtsfeiertagen Freunde und Familie treffen können. Die für Silvester angekündigte Aufhebung der Sperrstunde wird es nun doch  nicht geben. Die Gasthäuser müssen auch an diesem Tag gemäß der neuen Regeln um 22 Uhr schließen. Die „Gecko“ empfiehlt, Silvester nur im kleinen Kreis und besser im Freien statt in Innenräumen zu feiern, um Infektionen zu vermeiden.

Start ins dritte Corona-Jahr  

Wie es ab dem 1. Jänner weitergeht, ist noch unklar. Weitere Verschärfungen sind je nach Lagebeurteilung möglich. Kommen diese nicht, gelten zum Start ins mittlerweile dritte Corona-Jahr für Geimpfte und Genesene die bisherigen Regeln – erweitert um die am Mittwoch vorgestellten Verschärfungen. Alle anderen bleiben weiterhin von Handel, Gastronomie, Hotellerie und Veranstaltungen ausgeschlossen 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.