Leben
08.03.2018

Putzmittel: Diese Bipa-Aktion empört das Netz

Unpassender geht's kaum: Just am Weltfrauentag heischt die Drogeriekette mit dieser Aktion um Aufmerksamkeit.

Die Empörung ist groß: Am heutigen Weltfrauentag wirbt die Drogeriekette Bipa (steht für billig Parfümerie) mit -25 Prozent auf Putzmittel – auf dem Sujet ist ein Mann mit Schürze, Schwamm und Plastikhandschuhen zu sehen, dazu der Text "Ich pack im Haushalt mit an".

In den Sozialen Medien gehen die Wogen hoch – die Kommentare reichen von "Das ist wie ein Staubsauger zu Weihnachten" bis hin zu Kündigungsaufrufen für die Marketing-Abteilung.

Im Begleittext betont Bipa, heute alle Frauen feiern und auf "Errungenschaften in Sachen Frauenrechte" zurückblicken zu wollen. In der Passage, wo es um Ungerechtigkeiten geht, wird es fast zynisch: "Wenn es beispielsweise um faire und gleiche Löhne für Männer und Frauen geht, müssen wir uns eingestehen, dass wir noch nicht dort sind, wo wir hoffentlich alle einmal hinwollen. Doch endlich ist die Zeit gekommen, in der die strikten Geschlechterrollen durchbrochen werden und alte Klischees ausgedient haben. Frauen von heute können alles sein und das Gleiche gilt natürlich auch für Männer. Und sie können und sollen sich gegenseitig noch viel mehr unterstützen."

Eines ist der PR-Abteilung jedenfalls gelungen: Aufmerksamkeit ist ihnen sicher. Allerdings hätten sich viele statt so einer Aktion gewünscht, dass Bipa-Mitarbeiterinnen fairer entlohnt werden.