Das Foto ist zwar schon älter, aber Paulus Manker hat es sich quasi als Symbolbild gewünscht: „Kämpferisch, angriffslustig, unbesiegbar“ 

© Serbenhalle/Sebastian Kreuzberger

Interview
05/01/2020

Paulus Manker: "Es bringt ja nichts, hysterisch zu werden"

Der Impresario im E-Mail-Ping-Pong über das Theater in Zeiten von Corona und „Die letzten Tage der Menschheit“ mit Gasmasken.

von Thomas Trenkler

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare