epa03530237 A handout picture provided by the Spanish Royal Theater shows Austrian conductor Michael Haneke during the general rehearsal of the Mozart's opera 'Cosi fan tutte' on the stage of The Royal Teather in Madrid, central Spain, 10 January 2013. EPA/JAVIER DEL REAL / HANDOUT HO HANDOUT EDITORIAL USE ONLY - NO SALES

© APA/JAVIER DEL REAL / HANDOUT

Mozart-Premiere
02/20/2013

Haneke in Madrid wie ein Popstar gefeiert

Der österreichische Regisseur sorgte bei seinem einzigen Auftritt vor dem Oscar für Begeisterung.

von Gert Korentschnig

Michael Haneke macht sich vor der Oscar-Verleihung am Sonntag rar. Was solle er sagen, außer dass er sich sehr über die fünf Nominierungen für „Amour“ freue, hatte er gemeint. Das Interesse am Meisterregisseur war aber so groß und die Anzahl der Interviewanfragen aus aller Welt so zahlreich, dass er sich entschloss, einen offiziellen Auftritt zu absolvieren: Eine Pressekonferenz in Madrid, im Circulo de Bellas Artes, wo ihm Opernintendant Gérard Mortier zur Seite stand. An dem vom ehemaligen Salzburger Festspielchef geleiteten Haus, dem Teatro Real in Madrid, inszeniert Haneke Mozarts „Così fan tutte“, Premiere ist am Samstag.

Was sich am Mittwoch bei diesem Termin abspielte, erlebt man sonst bestenfalls bei Auftritten von Popstars: Dutzende Kamerateams, an die 100 Journalisten, dazu mindestens doppelt so viele Studenten, die Mortier in den Saal gelassen hatte und die alle ein Foto mit Haneke wollten. Schön, wenn ein derart ernsthafter Künstler auf solche Begeisterung stößt.

Aber auch die Vorbereitungen überstiegen das, was man im Opernbereich normalerweise für möglich hält. Seit einigen Jahren beschäftigt sich Haneke mit dieser Regiearbeit. 120 Sänger wurden für sechs Rollen gecastet. Seit 1. Jänner wird in Madrid geprobt, Dirigent Sylain Cambreling war die ganze Zeit dabei. Mortier ermöglichte Haneke diese Arbeitsbedingungen. Traurig, dass Theater-an-der-Wien-Chef Roland Geyer das offenbar irgendwann als zu mühsam empfand und aus der geplanten Koproduktion ausstieg. So wird man auch Hanekes zweite Opernregie – nach „Don Giovanni“, damals bei Mortier in Paris – nicht in Wien sehen.

„Ich bin viel nervöser bei der Oper als vor dem Oscar“, sagte Haneke. „Da kann immer etwas schiefgehen. Beim Oscar hat ja das Voting schon stattgefunden.“ Nach „Don Giovanni“ seien ihm 15 Opern angeboten worden. „Aber ich inszeniere nur das, was ich für möglich halte. Man scheitert bei solchen Meisterwerken immer. Die Frage ist nur, auf welchem Niveau.“

Weitere Opern stehen nicht auf seinem Plan. „Nach dem Oscar fange ich an, den nächsten Film zu schreiben. Das ist ja mein eigentlicher Beruf.“

Michael Haneke im Porträt

-ZU APA 186- Der Regisseur Michael Haneke wird vom 7.-18.Mai bei den Filmfestspielen in Cannes mit seinem Film "Funny Games" um die "Goldene Palme" kämpfen. - Undatiertes Archivbild -NUR SW- APA-Photo: Wega Film

haneke

haneke

haneke

APA/GEORG HOCHMUTHAPA2009588 - 08032010 - LOS ANGELES - USA: Der österreichische Regissuer Michael Haneke und seine Frau Susi im Cafe des Artistes am Sonntag, 07. März 2010 in Los Angeles. Die Academy Awards werden in Los Angeles bereits zum 82. Mal ver

EPAepa01741009 (FILE) A file picture dated 21 May 2009 shows Austrian director Michael Haneke attending a photocall for the film Das Weisse Band (The White Ribbon) running in competition in the 62nd edition of the Cannes film festival in Cannes. Haneke wo

haneke

haneke

APFrench actress and President of the Jury Isabelle Huppert, right, kisses Austrian director Michael Haneke after he received the Palme dOr award for the film The White Ribbon during the awards ceremony during the 62nd International film festival in Canne

haneke

haneke

REUTERSDirector Michael Haneke (L) poses with actress Juliette Binoche with his Chevalier of Arts and Letters medal during a ceremony at the 63rd Cannes Film Festival May 16, 2010. REUTERS/Vincent Kessler (FRANCE - Tags: ENTERTAINMENT POLITICS)

dpaBurghart Klaussner (l) in einer Filmszene des Films "Das weiße Band" (Le Ruban Blanc) von Michael Haneke. Der Streifen ist in schwarz/weiß gedreht. Goldene Palme für Michael Haneke: Sein deutscher Film «Das weiße Band» ist zum Abschluss des 62. F

REUTERSDirector Michael Haneke accepts the best foreign language film for "The White Ribbon" at the 67th annual Golden Globe Awards in Beverly Hills, California January 17, 2010. (GOLDENGLOBES-WINNERS) (UNITED STATES - Tags: ENTERTAINMENT)

APA/GEORG HOCHMUTHAPA2000795 - 05032010 - LOS ANGELES - USA: Der österreichische Regisseur Michael Haneke am Freitag, 05. März 2010, während einer Fotomöglickeit zum besten fremdsprachigen Film des Jahres. Michael Haneke tritt dabei mit seinem Film "D

apnDer oesterreichische Regisseur Michael Haneke freut sich ueber eine Lola bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises am Freitag, 23. April 2010 in Berlin. Sein Film Das Weisse Band war der grosse Gewinner des Abends. (apn Photo/Herbert Knosowski)----A

EPAepa02070549 A picture dated 07 March 2010 shows Austrian director Michael Haneke at the viewing party of the 82nd Academy Awards ceremony held at the Cafe des Artistes in Los Angeles, California, USA. The Oscars are awards presented for outstanding ind

APAustrian director Michael Haneke arrives between his wife Suzy, left, and Austrian actress Suzanne Lothar for the screening of Hanekes "Funny Games" in competition for the Cannes film festival Wednesday May 14, 1997.(AP Photo/Remy de la Mauviniere)

epa000431809 Austrian director Michael Haneke (R) and his wife arrive for the official opening of the 58th Cannes Film Festival, Wednesday 11 May 2005 in Cannes. Twenty-one films from 14 countries are in the running for the coveted Palme dëOr for best fi

Der oesterreichische Regisseur Michael Haneke, dessen Verfilmung von Elfriede Jelineks "Die Klavierspielerin" beim Filmfestival in Cannes dreifach ausgezeichnet wurde, erhielt am Dienstag, dem 22. Mai 2001 im Wiener Rathaus von Kulturstadtrat Andreas Mail

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.