Actor August Diehl attends a news conference for the movie "Layla Fourie" at the 63rd Berlinale International Film Festival in Berlin February 11, 2013. REUTERS/Thomas Peter (GERMANY - Tags: ENTERTAINMENT)

© Reuters/THOMAS PETER

Burg-Neuzugang
03/27/2013

Gratuliere zum Deal mit dem Diehl

Der 37-jährige deutsche Schauspiel-Star wird Ensemble-Mitglied des Burgtheaters und spielt den "Hamlet".

von Guido Tartarotti

Der Burgtheater-Direktor Matthias Hartmann ist hörbar blendender Laune und eröffnet das Gespräch mit einem sarkastischen Scherz über das üble Frühlingswetter. Gratuliere zum Diehl, Herr Hartmann!

„Das wäre doch ein Titel für Ihren Artikel – Gratuliere zum Diehl“, scherzt Hartmann. „Oder: Gratuliere zum Deal mit dem Diehl.“

Hartmann hat gut lachen, er kann einen spektakulären Coup melden: Der Film- und Bühnenstar August Diehl wird fixes Ensemblemitglied im Burgtheaterund beginnt sein Engagement mit der Traumrolle schlechthin: Als „Hamlet“ eröffnet er im September die Burg-Spielzeit. Inszenieren wird Meister-Regisseurin Andrea Breth. Bereits die erste Zusammenarbeit von Breth und DiehlKleists „Friedrich von Homburg“ – sorgte für Aufsehen.

„Wir können August Diehl gut brauchen“, sagt Hartmann. Und das trotz des Überangebots an starken männlichen Darstellern im Burg-Ensemble? „Ja, da war noch Luft. Er bringt etwas sehr Eigentümliches mit. Er hat etwas, was ihn unterscheidet von Schauspielern wie Michael Maertens, Joachim Meyerhoff oder auch dem jungen Daniel Sträßer“, schwärmt Hartmann. „Eine gebrochene Präsenz, ein glimmendes Geheimnis. Er ist einer der besten Schauspieler unserer Zeit.“

August Diehl kam 1976 in Berlin zur Welt und wurde 1998 mit dem Film „23 – Nichts ist so wie es scheint“ (über den berühmten Computer-Hacker Karl Koch) schlagartig bekannt. Er spielte in vielen höchst erfolgreichen Filmen, darunter auch in „Die Fälscher“ und in Quentin Tarantinos „Inglourious Basterds“. Gleichzeitig war er auch auf der Bühne enorm erfolgreich. Zwischen 2000 und 2003 spielte er bereits am Burgtheater, etwa an der Seite seines Vorbilds Gert Voss in Luc Bondys legendärer Festwochen-Inszenierung von Tschechows „Die Möwe“. Im Vorjahr war er als neuer Jedermann intensiv im Gespräch. Außerdem spielt Diehl Gitarre in der Band hands up-excitement!.

Lumpazi-Piefke

Am Beginn der kommenden Burg-Saison steht aber nicht nur „Hamlet“, sondern auch Hartmanns „Lumpazivagabundus“-Inszenierung mit Nicholas Ofczarek, Michael Maertens und Johannes Krisch. Hartmann: „Darauf freue mich mich sehr. Es ist ja ein Sakrileg, wenn ich als Piefke mich an dieses Nationalheiligtum wage...“

INFO: August Diehl ist derzeit an der Seite von Jeremy Irons, Martina Gedeck und Bruno Ganz in Bille Augusts"Nachtzug nach Lissabon" im Kino zu sehen.

August Diehl: Voller Einsatz in Film und Theater

https://images.kurier.at/46-15838741.jpg/6.825.612 APA/- "Die Gedanken sind frei . . .": Erstmals breitere Bekanntheit erzielte August Diehl 1998 in dem deutschen Verschwörungsthriller "23 - Nichts ist so wie es scheint" von Hans-Christian Schmid. 23 - Nichts ist so wie es scheint "23 - Nichts ist so wie es scheint". Im Bild: August Diehl (Karl Koch). SENDUNG: ORF1, DO, 31.08.2006, 01:00 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung des ORF bei Urhebernennung. Foto:ORF/-. Andere Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der Abteilung ORF/GOEK-Photographie. Copyright:ORF-PHOTOGRAPHIE, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-14383. https://images.kurier.at/46-15838741.jpg/6.825.612 APA/- 23 - Nichts ist so wie es scheint "23 - Nichts ist so wie es scheint". Im Bild: August Diehl (Karl Koch). SENDUNG: ORF1, DO, 31.08.2006, 01:00 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung des ORF bei Urhebernennung. Foto:ORF/-. Andere Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der Abteilung ORF/GOEK-Photographie. Copyright:ORF-PHOTOGRAPHIE, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-14383. https://images.kurier.at/46-3704832.jpg/6.825.574 FREMD/Buena Vista International Lange vor Dan Brown ging es hier um die sogenannten "Illuminaten". Diehl spielte den aufgeweckten, politisch aktiven Karl Koch, der sich in der Computer-Hacker-Szene bewegt. … https://images.kurier.at/46-3704832.jpg/6.825.574 FREMD/Buena Vista International … https://images.kurier.at/46-1454826.jpg/6.825.577 Reuters/Herwig Pramme 2001 spielte Diehl am Wiener Akademietheater in Koproduktion mit den Wiener Festwochen in Bernard-Marie Koltès' "Roberto Zucco" an der Seite von Gertraud Jesserer. PREMIERE VON BERNARD-MARIE KOLTESá "ROBERTO ZUCCO" Am Wiener Akademietheater hat am 19. Mai 2001 als Koproduktion mit den Wiener Festwochen Bernard-Marie Koltesá "Roberto Zucco" Premiere. Im Szenenausschnitt spielen August Diehl (Roberto Zucco) und Gertraud Jesserer (seine Mutter). REUTERS/Herwig Prammer REUTERS https://images.kurier.at/46-1454826.jpg/6.825.577 Reuters/Herwig Prammer PREMIERE VON BERNARD-MARIE KOLTESá "ROBERTO ZUCCO" Am Wiener Akademietheater hat am 19. Mai 2001 als Koproduktion mit den Wiener Festwochen Bernard-Marie Koltesá "Roberto Zucco" Premiere. Im Szenenausschnitt spielen August Diehl (Roberto Zucco) und Gertraud Jesserer (seine Mutter). REUTERS/Herwig Prammer REUTERS https://images.kurier.at/46-3973779.jpg/6.825.580 FREMD/Wiener Festwoche 2003 spielt er ein weiteres Mal in Wien: "Ödipus auf Kolonos", ebenfalls bei den Wiener Festwochen, mit Bruno Ganz (Ödipus). Leidend und verzweifelt wirft sich Polyneikes (Aug… Leidend und verzweifelt wirft sich Polyneikes (August Diehl) seinem Vater Ödipus (Bruno Ganz) zu Füßen Mit freundlichen Grüßen Mag. Judith Kaltenböck, M.A. Presse- / Öffentlichkeitsarbeit Wiener Festwochen Lehargasse 11/1/1/6 A-1060 Wien Tel. (+43-1) 589 22-335 Fax (+43-1) 589 22-49 www.festwochen.at From: [** ISO-8859-1 charset **] Kaltenböck Judith<j.kaltenboeck@festwochen.at> Subject: fotos wiener festwochen https://images.kurier.at/46-3973779.jpg/6.825.580 FREMD/Wiener Festwochen Leidend und verzweifelt wirft sich Polyneikes (Aug… Leidend und verzweifelt wirft sich Polyneikes (August Diehl) seinem Vater Ödipus (Bruno Ganz) zu Füßen Mit freundlichen Grüßen Mag. Judith Kaltenböck, M.A. Presse- / Öffentlichkeitsarbeit Wiener Festwochen Lehargasse 11/1/1/6 A-1060 Wien Tel. (+43-1) 589 22-335 Fax (+43-1) 589 22-49 www.festwochen.at From: [** ISO-8859-1 charset **] Kaltenböck Judith<j.kaltenboeck@festwochen.at> Subject: fotos wiener festwochen https://images.kurier.at/46-12758752.jpg/6.825.600 APA/- 2003 kam "Anatomie 2" von Stefan Ruzowitzky in die Kinos Anatomie 2 ORF-Premiere: "Anatomie 2". Im Bild: August Diehl (Benny). SENDUNG: ORF1, DO, 05.01.2006, 22:05 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung des ORF bei Urhebernennung. Foto:ORF/-. Andere Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der Abteilung ORF/GOEK-Photographie. Copyright:ORF-PHOTOGRAPHIE, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-14383. https://images.kurier.at/46-12758752.jpg/6.825.600 APA/- Anatomie 2 ORF-Premiere: "Anatomie 2". Im Bild: August Diehl (Benny). SENDUNG: ORF1, DO, 05.01.2006, 22:05 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung des ORF bei Urhebernennung. Foto:ORF/-. Andere Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der Abteilung ORF/GOEK-Photographie. Copyright:ORF-PHOTOGRAPHIE, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-14383. https://images.kurier.at/46-17238734.jpg/6.825.609 APA/Petro Domenigg "Kabale und Liebe" (2005): vom ORF koproduzierte Schiller-Verfilmung mit u.a. Georg Friedrich (li.) Kabale und Liebe "Kabale und Liebe". Im Bild: Georg Friedrich (li.), August Diehl. SENDUNG: ORF2, MI, 01.11.2006, 23:40 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung des ORF bei Urhebernennung. Foto:ORF/Petro Domenigg. Andere Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der Abteilung ORF/GOEK-Photographie. Copyright:ORF-PHOTOGRAPHIE, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-14383. https://images.kurier.at/46-17238734.jpg/6.825.609 APA/Petro Domenigg Kabale und Liebe "Kabale und Liebe". Im Bild: Georg Friedrich (li.), August Diehl. SENDUNG: ORF2, MI, 01.11.2006, 23:40 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung des ORF bei Urhebernennung. Foto:ORF/Petro Domenigg. Andere Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der Abteilung ORF/GOEK-Photographie. Copyright:ORF-PHOTOGRAPHIE, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-14383. https://images.kurier.at/46-13551841.jpg/6.825.606 AP In Österreich arbeitet Diehl immer wieder gern: Wie etwa 2006 in Michael Glawoggers "Slumming" mit Michael Ostrowski (links) und Paulus Manker. DIEHL MANKER OSTROWSKI Undatiertes Standbild aus dem Wettbewerbsfilm "Slumming" mit den Hauptdarstellern Michael Ostrowski , links, Paulus Manker, Mitte, und August Diehl, rechts, der bei den 56. Internationalen Berliner Filmfestspielen "Berlinale" zu sehen sein wird. Die Filmproduktion des oesterreichischen Regisseurs Michael Glawogger, die am 10. Februar 2006 laeuft, nimmt mit 18 anderen Filmen am Wettbewerb um den Goldenen Baeren teil. (AP Photo/Berlinale)**Bitte beachten Sie, dass die Nutzung der aktuellen Filmfotos ausschlielich der Festivalberichterstattung dient und nur bis zum 15. Maerz gewaehrleistet wird. Fuer eine spaetere Verwendung des Bildmaterials muessen die Rechte vom jeweiligen Rechteinhaber eingeholt werden** ---Undated film still from the movie "Slumming" with the main actors Michael Ostrowski , left, Paulus Manker, center, and August Diehl, right, by Austrian director Michael Glawogger, which will be shown in the competition of the Berlin Film Festival "Berlinale" on Friday, Feb. 10, 2006. A total of 19 films from around the world compete for the festival's top Golden Bear award. The Berlin film festival takes place from Feb. 9 to 19, 2006. (AP Photo/Berlinale) ** EDITORIAL USE ONLY IN CONNECTION WITH REPORTING ON THE FILM PERMITTED ONLY UNTIL MARCH 15, 2006** https://images.kurier.at/46-13551841.jpg/6.825.606 AP DIEHL MANKER OSTROWSKI Undatiertes Standbild aus dem Wettbewerbsfilm "Slumming" mit den Hauptdarstellern Michael Ostrowski , links, Paulus Manker, Mitte, und August Diehl, rechts, der bei den 56. Internationalen Berliner Filmfestspielen "Berlinale" zu sehen sein wird. Die Filmproduktion des oesterreichischen Regisseurs Michael Glawogger, die am 10. Februar 2006 laeuft, nimmt mit 18 anderen Filmen am Wettbewerb um den Goldenen Baeren teil. (AP Photo/Berlinale)**Bitte beachten Sie, dass die Nutzung der aktuellen Filmfotos ausschlielich der Festivalberichterstattung dient und nur bis zum 15. Maerz gewaehrleistet wird. Fuer eine spaetere Verwendung des Bildmaterials muessen die Rechte vom jeweiligen Rechteinhaber eingeholt werden** ---Undated film still from the movie "Slumming" with the main actors Michael Ostrowski , left, Paulus Manker, center, and August Diehl, right, by Austrian director Michael Glawogger, which will be shown in the competition of the Berlin Film Festival "Berlinale" on Friday, Feb. 10, 2006. A total of 19 films from around the world compete for the festival's top Golden Bear award. The Berlin film festival takes place from Feb. 9 to 19, 2006. (AP Photo/Berlinale) ** EDITORIAL USE ONLY IN CONNECTION WITH REPORTING ON THE FILM PERMITTED ONLY UNTIL MARCH 15, 2006** https://images.kurier.at/46-13551859.jpg/6.825.624 AP In "Slumming" spielt Diehl einen verwöhntes Stadtkind aus gutem Hause, das sich die Zeit damit vertreibt, Ausgestoßenen aus der Gesellschaft üble Streiche zu spielen. Im Bild: Pia Hierzegger DIEHL HIERZEGGER Undatiertes Standbild aus dem Wettbewerbsfilm "Slumming" mit den Hauptdarstellern Pia Hierzegger, links, und August Diehl, rechts, der bei den 56. Internationalen Berliner Filmfestspielen "Berlinale" zu sehen sein wird. Die Filmproduktion des oesterreichischen Regisseurs Michael Glawogger, die am 10. Februar 2006 laeuft, nimmt mit 18 anderen Filmen am Wettbewerb um den Goldenen Baeren teil. (AP Photo/Berlinale)**Bitte beachten Sie, dass die Nutzung der aktuellen Filmfotos ausschlielich der Festivalberichterstattung dient und nur bis zum 15. Maerz gewaehrleistet wird. Fuer eine spaetere Verwendung des Bildmaterials muessen die Rechte vom jeweiligen Rechteinhaber eingeholt werden** ---Undated film still from the movie "Slumming" with the main actors Pia Hierzegger, left, and August Diehl, right, by Austrian director Michael Glawogger, which will be shown in the competition of the Berlin Film Festival "Berlinale" on Friday, Feb. 10, 2006. A total of 19 films from around the world compete for the festival's top Golden Bear award. The Berlin film festival takes place from Feb. 9 to 19, 2006. (AP Photo/Berlinale) ** EDITORIAL USE ONLY IN CONNECTION WITH REPORTING ON THE FILM PERMITTED ONLY UNTIL MARCH 15, 2006** https://images.kurier.at/46-13551859.jpg/6.825.624 AP DIEHL HIERZEGGER Undatiertes Standbild aus dem Wettbewerbsfilm "Slumming" mit den Hauptdarstellern Pia Hierzegger, links, und August Diehl, rechts, der bei den 56. Internationalen Berliner Filmfestspielen "Berlinale" zu sehen sein wird. Die Filmproduktion des oesterreichischen Regisseurs Michael Glawogger, die am 10. Februar 2006 laeuft, nimmt mit 18 anderen Filmen am Wettbewerb um den Goldenen Baeren teil. (AP Photo/Berlinale)**Bitte beachten Sie, dass die Nutzung der aktuellen Filmfotos ausschlielich der Festivalberichterstattung dient und nur bis zum 15. Maerz gewaehrleistet wird. Fuer eine spaetere Verwendung des Bildmaterials muessen die Rechte vom jeweiligen Rechteinhaber eingeholt werden** ---Undated film still from the movie "Slumming" with the main actors Pia Hierzegger, left, and August Diehl, right, by Austrian director Michael Glawogger, which will be shown in the competition of the Berlin Film Festival "Berlinale" on Friday, Feb. 10, 2006. A total of 19 films from around the world compete for the festival's top Golden Bear award. The Berlin film festival takes place from Feb. 9 to 19, 2006. (AP Photo/Berlinale) ** EDITORIAL USE ONLY IN CONNECTION WITH REPORTING ON THE FILM PERMITTED ONLY UNTIL MARCH 15, 2006** https://images.kurier.at/46-40397800.jpg/6.825.631 APA TV-Film "Ich bin die Andere" Im Bild: Katja Riemann Ich bin die Andere "Ich bin die Andere", Ingenieur Robert Fabry verbringt in seinem Hotelzimmer ein amouröses Abenteuer mit einer geheimnisvollen Frau. Am nächsten Tag trifft er die Unbekannte in einer Kanzlei wieder, wo sie als Anwältin Carolin Winter seine Anliegen vertritt. Seine Anspielungen auf die gemeinsam verbrachte Nacht ignoriert sie hingegen ungerührt. Besessen von Carolins Ausstrahlung, trennt sich Fabry von seiner Lebensgefährtin. Je weiter er in Carolins Welt eintaucht, desto mehr Rätsel und Abgründe tun sich auf. Im Bild: August Diehl (Robert Fabry), Katja Riemann (Carolin Winter / Carlotta). SENDUNG: ORF2 - DI - 15.03.2011 - UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung. Foto: ORF/Tele München. Anderweitige Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der ORF-Fotoredaktion. Copyright: ORF, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-13606 https://images.kurier.at/46-40397800.jpg/6.825.631 APA Ich bin die Andere "Ich bin die Andere", Ingenieur Robert Fabry verbringt in seinem Hotelzimmer ein amouröses Abenteuer mit einer geheimnisvollen Frau. Am nächsten Tag trifft er die Unbekannte in einer Kanzlei wieder, wo sie als Anwältin Carolin Winter seine Anliegen vertritt. Seine Anspielungen auf die gemeinsam verbrachte Nacht ignoriert sie hingegen ungerührt. Besessen von Carolins Ausstrahlung, trennt sich Fabry von seiner Lebensgefährtin. Je weiter er in Carolins Welt eintaucht, desto mehr Rätsel und Abgründe tun sich auf. Im Bild: August Diehl (Robert Fabry), Katja Riemann (Carolin Winter / Carlotta). SENDUNG: ORF2 - DI - 15.03.2011 - UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung. Foto: ORF/Tele München. Anderweitige Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der ORF-Fotoredaktion. Copyright: ORF, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-13606 https://images.kurier.at/46-37365965.jpg/6.825.640 Reuters/THOMAS PETER Nach Hollywood zog es den deutschen Ausnahmeschauspieler ebenfalls: An der Seite von Angelina Jolie trat Diehl in dem Actionthriller "Salt" (2010) auf. US actress Jolie and German actor Diehl pose befor U.S. actress Angelina Jolie (L) and German actor August Diehl pose before the German premiere of the new movie "Salt" in Berlin August 18, 2010. REUTERS/Thomas Peter (GERMANY) https://images.kurier.at/46-37365965.jpg/6.825.640 Reuters/THOMAS PETER US actress Jolie and German actor Diehl pose befor U.S. actress Angelina Jolie (L) and German actor August Diehl pose before the German premiere of the new movie "Salt" in Berlin August 18, 2010. REUTERS/Thomas Peter (GERMANY) https://images.kurier.at/46-39488180.jpg/6.825.652 APA/WDR/Stefan Falke Auch in dem TV-Mehrteiler "Buddenbrooks" nach Thomas Mann wirkte Diehl mit. Die Familie Buddenbrook: Tony (Jessica Schwarz), Christian (August Diehl), Konsul Jean (Armin Mueller-Stahl), Thomas (Mark Waschke) und Konsulin Bethsy (Iris Berben) Buddenbrooks (1) In zwei Teilen:: "Buddenbrooks (1)", Während die erwachsenen Söhne von Konsul Buddenbrook noch ihre Freiheit genießen, muss Tochter Tony ihrer großen Liebe entsagen um eine Vernunftehe einzugehen. Als der Gatte sich als Betrüger und Mitgiftjäger entpuppt erleidet der Konsul eine Schmach von der er sich nicht mehr erholt. Nach seinem Tod werden auch die Söhne in die Pflicht genommen. Im Bild: Die Familie Buddenbrook: Tony (Jessica Schwarz), Christian (August Diehl), Konsul Jean (Armin Mueller-Stahl), Thomas (Mark Waschke) und Konsulin Bethsy (Iris Berben). SENDUNG: ORF2 - MO - 27.12.2010 - 20:15 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung. Foto: ARD/ORF/WDR/Stefan Falke. Anderweitige Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der ORF-Fotoredaktion. Copyright: ORF, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-13606 https://images.kurier.at/46-39488180.jpg/6.825.652 APA/WDR/Stefan Falke Buddenbrooks (1) In zwei Teilen:: "Buddenbrooks (1)", Während die erwachsenen Söhne von Konsul Buddenbrook noch ihre Freiheit genießen, muss Tochter Tony ihrer großen Liebe entsagen um eine Vernunftehe einzugehen. Als der Gatte sich als Betrüger und Mitgiftjäger entpuppt erleidet der Konsul eine Schmach von der er sich nicht mehr erholt. Nach seinem Tod werden auch die Söhne in die Pflicht genommen. Im Bild: Die Familie Buddenbrook: Tony (Jessica Schwarz), Christian (August Diehl), Konsul Jean (Armin Mueller-Stahl), Thomas (Mark Waschke) und Konsulin Bethsy (Iris Berben). SENDUNG: ORF2 - MO - 27.12.2010 - 20:15 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung. Foto: ARD/ORF/WDR/Stefan Falke. Anderweitige Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der ORF-Fotoredaktion. Copyright: ORF, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-13606 https://images.kurier.at/46-38836381.jpg/6.825.643 UPI Mit Johanna Wokalek spielte er in dem Film "Die kommenden Tage" DIE KOMMENDEN TAGE Konstantin Richter (August Diehl) und Cecilia Kuper (Johanna Wokalek) https://images.kurier.at/46-38836381.jpg/6.825.643 UPI DIE KOMMENDEN TAGE Konstantin Richter (August Diehl) und Cecilia Kuper (Johanna Wokalek) https://images.kurier.at/46-46119398.jpg/6.825.669 APA/Petro Domenigg In Stefan Ruzowitzkys oscarprämiertem Film "Die Fälscher" (2007) verkörperte Diehl an der Seite von Karl Markovics den Fälscher Adolf Burger. Die Fälscher "Die Fälscher", Salomon Sorowitsch ist der König der Geld-Fälscher, in einer Welt der Ganoven, Gigolos und leichten Mädchen. Das Leben ist ein Spiel und das dazu notwendige Geld druckt sich Sorowitsch selbst. Dank viel Pragmatismus und noch mehr Kreativität ist er auf der schönen und sicheren Seite des Lebens. Scheinbar. Denn 1944 wird Sorowitsch in das KZ Sachsenhausen überstellt und zur Schlüsselfigur eines groß angelegten Geldfälschungsbetriebes. Denn die Nazis wollen die britische Wirtschaft schwächen und brauchen Devisen. Sorowitsch geht den Handel mit dem Bösen ein und tut, was von ihm verlangt wird, um zu überleben.Im Bild: August Zirner (Dr. Klinger), Karl Markovics, August Diehl (Burger), Sebastian Urzendowsky (Kolya), Veit Stübner (Atze). SENDUNG: ORF2 - FR - 27.01.2012 - 22:30 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung. Foto: ORF/ai film/Petro Domenigg. Anderweitige Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der ORF-Fotoredaktion. Copyright: ORF, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-13606 https://images.kurier.at/46-46119398.jpg/6.825.669 APA/Petro Domenigg Die Fälscher "Die Fälscher", Salomon Sorowitsch ist der König der Geld-Fälscher, in einer Welt der Ganoven, Gigolos und leichten Mädchen. Das Leben ist ein Spiel und das dazu notwendige Geld druckt sich Sorowitsch selbst. Dank viel Pragmatismus und noch mehr Kreativität ist er auf der schönen und sicheren Seite des Lebens. Scheinbar. Denn 1944 wird Sorowitsch in das KZ Sachsenhausen überstellt und zur Schlüsselfigur eines groß angelegten Geldfälschungsbetriebes. Denn die Nazis wollen die britische Wirtschaft schwächen und brauchen Devisen. Sorowitsch geht den Handel mit dem Bösen ein und tut, was von ihm verlangt wird, um zu überleben.Im Bild: August Zirner (Dr. Klinger), Karl Markovics, August Diehl (Burger), Sebastian Urzendowsky (Kolya), Veit Stübner (Atze). SENDUNG: ORF2 - FR - 27.01.2012 - 22:30 UHR. - Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung. Foto: ORF/ai film/Petro Domenigg. Anderweitige Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der ORF-Fotoredaktion. Copyright: ORF, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-13606 https://images.kurier.at/Diehl_Basterds.jpg/6.836.522 The Weinstein Company 2009 rief wieder Hollywood: August Diehl spielte in Quentin Tarantinos blutiger Nazi-Groteske "Inglourious Basterds" den etwas zu neugierigen Major Hellstrom. Diehl_Basterds.jpg https://images.kurier.at/Diehl_Basterds.jpg/6.836.522 The Weinstein Company Diehl_Basterds.jpg https://images.kurier.at/46-53922088.jpg/6.825.797 APA/SVEN HOPPE Zuletzt war August Diehl in Bille Augusts stargespickter Literaturverfilmung "Nachtzug nach Lissabon" zu sehen. Im Bild: Martina Gedeck und Jeremy Irons GERMANY CINEMA epa03592459 (L-R) German actress Martina Gedeck, British actor Jeremy Irons and German actor August Diehl arrive at the premiere of their movie 'Night Train to Lisbon' in Hamburg, Germany, 20 February 2013. EPA/SVEN HOPPE https://images.kurier.at/46-53922088.jpg/6.825.797 APA/SVEN HOPPE GERMANY CINEMA epa03592459 (L-R) German actress Martina Gedeck, British actor Jeremy Irons and German actor August Diehl arrive at the premiere of their movie 'Night Train to Lisbon' in Hamburg, Germany, 20 February 2013. EPA/SVEN HOPPE https://images.kurier.at/46-50201343.jpg/6.825.776 APA/BARBARA GINDL 2012 brillierte August Diehl bei den Salzburger Festspielen in Andrea Breths Kleist-Inszenierung "Prinz Friedrich von Homburg" in der Titelrolle. SALZBURGER FESTSPIELE 2012: FOTOPROBE "PRINZ FRIED APA8742762 - 24072012 - SALZBURG - ÖSTERREICH: ZU APA-TEXT KI - August Diehl als Prinz Friedrich Arthur von Homburg, während der Fotoprobe des Schauspiels "Prinz Friedrich von Homburg" von Heinrich von Kleist, im Landestheater am Dienstag, 24. Juli 2012. Premiere am 28.07.2012. APA-FOTO: BARBARA GINDL https://images.kurier.at/46-50201343.jpg/6.825.776 APA/BARBARA GINDL SALZBURGER FESTSPIELE 2012: FOTOPROBE "PRINZ FRIED APA8742762 - 24072012 - SALZBURG - ÖSTERREICH: ZU APA-TEXT KI - August Diehl als Prinz Friedrich Arthur von Homburg, während der Fotoprobe des Schauspiels "Prinz Friedrich von Homburg" von Heinrich von Kleist, im Landestheater am Dienstag, 24. Juli 2012. Premiere am 28.07.2012. APA-FOTO: BARBARA GINDL https://images.kurier.at/46-50201462.jpg/6.825.782 APA/BARBARA GINDL Die Produktion übersiedelte schließlich ans Burgtheater, wo August Diehl nun fixes Ensemblemitglied ist. AUSTRIA SALZBURG FESTIVAL epa03316692 Actors Peter Simonischek (C) as Elector Friedrich Wilhelm and August Diehl (R) as Prince Friedrich Arthur of Homburg performing during the photocall rehearsal for the play 'Prince Friedrich of Homburg' in Salzburg, Austria, 24 July 2012 evening. Premier of the play within the Salzburg Festival is on 28 July 2012. EPA/BARBARA GINDL https://images.kurier.at/46-50201462.jpg/6.825.782 APA/BARBARA GINDL AUSTRIA SALZBURG FESTIVAL epa03316692 Actors Peter Simonischek (C) as Elector Friedrich Wilhelm and August Diehl (R) as Prince Friedrich Arthur of Homburg performing during the photocall rehearsal for the play 'Prince Friedrich of Homburg' in Salzburg, Austria, 24 July 2012 evening. Premier of the play within the Salzburg Festival is on 28 July 2012. EPA/BARBARA GINDL https://images.kurier.at/46-40518732.jpg/6.825.658 APA/TIM BRAKEMEIER Seine nächste große Rolle ist der Hamlet - abermals inszeniert von Andrea Breth. Bild: August Diehl bei der Berlinale 2011 für den Film "Wer wenn nicht wir" von Andres Veiel GERMANY BERLIN FILM FESTIVAL epa02587637 German actor August Diehl poses during the photocall for the film 'Wer wenn nicht wir' (If Not Us, Who) during the 61st Berlinale film festival in Berlin, Germany, 17 February 2011. The film by German director Andres Veiel is presented in competition section of the International Film Festival. The 61st Berlinale takes place from 10 to 20 February 2011. EPA/TIM BRAKEMEIER https://images.kurier.at/46-40518732.jpg/6.825.658 APA/TIM BRAKEMEIER GERMANY BERLIN FILM FESTIVAL epa02587637 German actor August Diehl poses during the photocall for the film 'Wer wenn nicht wir' (If Not Us, Who) during the 61st Berlinale film festival in Berlin, Germany, 17 February 2011. The film by German director Andres Veiel is presented in competition section of the International Film Festival. The 61st Berlinale takes place from 10 to 20 February 2011. EPA/TIM BRAKEMEIER August Diehl: Voller Einsatz in Film und Theater

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.