Mondküken und ein altes Mondküken auf dem Mond im Hintergrund die Erde

Eine Doppelseite aus dem reich bebilderten Kinderbuch "Mondküken und die magische Reise"

© Dajana itter, Mentor Verlag

Kiku
01/25/2021

Kinderbuch mit vielen Bildern: Wie Mondküken auf die Erde reist

Erstlingswerk: Autorin beschloss schon als Kind, die Gutenachtgeschichten ihres Vaters später einmal als Buch zu veröffentlichen.

von Heinz Wagner

So wie viele Menschen auf der Erde abends und nachts in den Sternenhimmel oder ganz gezielt auf den Mond schauen und sich in unendliche Weiten der Fantasie träumen, so sehnsüchtig blickte die Hauptfigur dieses Kinderbuchs auf die Erde. Das Wesen „saß auf seinem Lieblingsstein am Meer der Ruhe und schaute mit wachen Augen auf den großen blauen Planeten...“.

„Mondküken und die magische Reise“ nennt Larissa Laudenberger ihr erstes Buch. Das ist auch die zentrale Figur des fast 100-seitigen mit vielen Bildern – von Dajana Itter – versehenen märchenartigen Buches. Mondküken schaut ungefähr so aus wie ein Hühner-Kind, nur nicht gelb. Und es sehnst sich, eines Tages auf diese Erde zu reisen.

Das ginge auch, so eine alte Artgenossin – Mondküken werden nie ausgewachsene Hühner, sondern bleiben Küken, nur größer. Alle paar Jahre kommt ein Komet vorbei, dessen Schweif erst Mond und Sekunden später die Erde streife – das ist der rasante Lift zum blauen Planeten. Den wird Mondküken nehmen.

mondkueken_ds2.jpg

Und dann in völlig neuer Umgebung und ihm unbekannten Wesen landen. Und so trifft es auf der Erde auf einen Hund. Der hält das flauschige Wesen für ein Entlein und schickt es zu diesen und die „staunten nicht schlecht über den Mut ihres neuen Geschwisterchens. Sie nannten es einen Helden und den tapfersten Planetenreisenden (wobei der Mond kein Planet ist, Anm. der Redaktion), von dem sie jemals gehört haben“. Auch wenn es anfangs gar nicht schwimmen wollte und konnte.

Mondküken hat aber auch noch eine wahre Heldentat zu bestehen – dabei geht es um Pferde und Diebe – aber alles sei ja nicht verraten. Nur vielleicht noch, dass Sternenstaub dabei hilft. „Wenn der Staub mit dem Mondlicht in Berührung kommt, beginnt er zu leuchten. Und das, was du dir vorstellst, wird Wirklichkeit.“

mondkueken_malbuch.jpg

Als Kind beschlossen

Verraten sei nur noch etwas sozusagen aus dem Making of, das auch gleich vorne im Buch zu finden ist: Mondküken basiert auf Gutenachtgeschichten, die sie als Kind von ihrem Vater erzählt bekommen hat. Und schon damals, so schreibt sie, hatte sie sich vorgenommen, später daraus ein Kinderbuch zu machen.

Ausgeplaudertes „Geheimnis“ – jetzt ist’s keines mehr ;) Im Buch findest du auch einen Link, unter dem du dir ein Malheft mit einigen der Figuren des Buches runterladen kannst.

Follow@kikuheinz

mondkueken_buchcover.jpg

Autorin: Larissa Laudenberger
Illustrationen: Dajana Itter
Mondküken und die magische Reise
88 Seiten
Ab 3 Jahren
Mentor-Verlag
24,90 €

mondkueken

Zu einer kurzen Leseprobe kommst du hier

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.