Kaum jemand entkommt im Herbst oder Winter einer Erkältung.

© Getty Images/iStockphoto/dragana991/iStockphoto

Gesund
10/01/2019

Nasse Haare bis Vitamin C: 9 Erkältungsmythen im Check

Sinn oder Unsinn? Ein Experte klärt über gute Ratschläge und gut gemeintes Halbwissen auf.

von Marlene Patsalidis

Die spätsommerlichen Temperaturen trügen: Schnupfen, Husten und Halsschmerzen haben aktuell wieder Saison. Geht es darum, den Nachwuchs vor einer leidigen Verkühlung zu schützen, verlassen sich Eltern gerne auf vererbte Ratschläge.

Dass diese manchmal jeder wissenschaftlichen Grundlage entbehren, scheint nebensächlich: In einer US-Umfrage aus dem vergangenen Jahr gaben sieben von zehn Elternteilen an, auf Präventionsmaßnahmen zu setzen, für die es keine Beweise gibt.

Verkühlt man sich nun, wenn man mit nassen Haaren nach draußen geht? Ist Schnäuzen ungesund? Und lässt sich eine Erkältung in der Sauna ausschwitzen? Wie viel Wahrheit in diesen Überlieferungen steckt, erklärt Ernest Zulus, ärztlicher Leiter des Ärztefunkdienstes in Wien.

1. Nie nass rausgehen