© Heidi Chocolat AG Niemetz Schwedenbomben

Rezept
08/09/2016

Sündig: Diesen Bananensplit will jeder essen

Für alle, die den Eis-Klassiker aufpeppen und im Sommer eisgekühlte Schwedenbomben genießen wollen.

von Anita Kattinger

Die Geschichte des Bananensplits ist bis heute ungeklärt – zahlreiche US-Städte reklamieren die Erfindung des Eis-Klassikers für sich. Vermutlich ist das Rezept bereits mehr als 100 Jahre alt: Erfinder könnte der 23-jährige Apotheker-Lehrling David Evans Strickler sein, der das Dessert 1904 in Latrobe (Pennsylvania) öffentlichkeitswirksam serviert hat. Den Siegeszug feierte die Bananen-Eis-Kombination in Österreich und Deutschland erst nach dem Zweiten Weltkrieg.

Mit einem kleinen Trick lässt sich der Klassiker abwandeln – ein Teil des Vanilleeises einfach durch Schwedenbomben ersetzen:

Zutaten (pro Person):
1 Banane
5 Schwedenbomben
2 Kugeln Vanilleeis
Schokoladensauce

Die Banane der Länge nach halbieren und beide Hälften auf einen Teller legen. Die Waffel am Boden der Schwedenbombe entfernen, die Schwedenbomben zu einem Mousse zerdrücken, mit einem Löffel zu Kugeln formen und zwischen die Bananenhälften platzieren. Die Vanilleeis-Kugeln zwischen der Banane portionieren. Den Bananen-Schwedenbomben-Eis-Split mit Schokoladensauce gleichmäßig begießen. Den Waffelboden der Schwedenbombe in zwei Hälften teilen und in die Eiskugeln oder in das Mousse stecken.