Genuss
28.08.2016

Neue Kochshow mit Sarah Wiener startet

Die Star-Köchin will mit der neuen Sendung geschlossene Welten durch die Küchentür erforschen.

Eine Woche unter Fischern, eine unter Ringern, eine unter Winzern, eine unter Soldaten, eine unter Mönchen: Für ihre neue Kochshow besucht Sarah Wiener Menschen mit außergewöhnlichen Berufen und taucht in deren verborgenen Lebenswelten ein. Wiener ist mittendrin, packt mit an, kocht und will erfahren, was die Menschen bewegt und warum sie sich für ihre Berufe entschieden haben.

Eine Frau an Bord bringt Unglück, heißt es unter Seefahrern. Für die erste Woche muss Wiener um halb fünf in der Früh aufstehen, mit flauem Magen Fische ausnehmen und sich bei starkem Wellengang auch in der Kombüse behaupten. Dafür landet der morgens frisch gefangene Fisch abends sofort im Kochtopf.

In fünf Folgen begibt sich die Köchin auf Recherche: Nach dem Auftakt bei "Fischern" (28. August, ORF 2) ist die Berliner Köchin mit österreichischen Wurzeln wöchentlich zu sehen: "Ich erforsche geschlossene Welten durch die Küchentür. Essen ist ein guter Türöffner, um Berufswelten oder geschlossene Welten kennenzulernen. Am schönsten war, dass ich mit vielen Menschen ihren intensiven Alltag teilen durfte und so manchen sympathischen Menschen auch allein durch die viele Zeit und das gemeinsame Arbeiten nahegekommen bin."