© Kletterpark Purkersdorf

freizeit Leben, Liebe & Sex
07/03/2021

Sommer, Ferien, Sonnenschein: 25 Ideen für neun Wochen Freizeit

Was machen wir mit den Kindern in den Ferien, fragen sich viele Eltern?

Juhu! Die Schule ist aus, jubeln die Kinder. Wie beschäftige ich mein Kind bis zum Herbst?, fragen sich Eltern.

Welche Spiele sind die besten Neuen? Gerade erst wurden das Brettspiel „Flyin' Goblin“ sowie das Kartenspiel „Jinx“ und das Familienspiel „Rolling Dice“ gekürt.

Wiener Ferienspiel mit Holli. Die Wiener Kinder bekommen das Ferienspiel mit Holli und eine Menge Aktivitäten gratis oder sehrgünstig, heuer ohne dicke Broschüre, dafür mit einer App (ferienspiel.at).

Radfahren wie mit dem Führerschein. Ausflug auf zwei Rädern oder für den Verkehr üben? In den Verkehrsgärten des ÖAMTC oder der Polizei kann man es richtig erlernen.

Trainieren wie Real Madrid. Ein Fußball-Camp nach Art der Spanier gibt es an mehreren Standorten heuer auch in Österreich (frmclinics.at).

Kochen und backen einfach gemacht. Kinderleichte Rezepte gibt es wöchentlich in der KURIER Freizeit unter kurier.at/kochen-mit-kindern.

Wirtschaft verstehen und ausprobieren. Neben den Sommerunis können Besucher bei der „Kinderbusinessweek“ einen Einblick in die Welt der Firmen bekommen.

Burgen sind mehr als nur kaputte Steine. Alte Gemäuer wie die Burg Aggstein werden durch ihre Handy-Apps ganz modern.

Schwimmkurse für Brust, Rücken, Kraul. Die Schulschwimmkurse sind heuer ausgefallen, jetzt können sie nachgeholt werden. Nicht nur für Anfänger.

Tiere zählen, um sie sie zu schützen. Zum Schutz der Tiere wird per App dokumentiert, wie viele es gibt, derzeit werden Schmetterlinge gezählt (schmetterlingsapp.at), aber auch Bienen oder Vögel.

Bergbau mit großen Maschinen erleben. Beim steirischen Erzberg kann man bei der Führung nicht nur die riesigen Trucks erleben, sondern donnerstags auch eine Sprengung.

Kindertheater im Freien genießen. Viktor Gernots Praterbühne und die legendäre Tschaunerbühne spielen im Freien ein Programm für die Jungen.

Wandern durch die steile Klamm. Durch enge Felstäler am Wasser entlang geht es auch an heißen Tagen, etwa bei den Myrafällen oder im Höllental.

Graffiti ist nicht nur für schlimme Jungs. Sommercamps müssen sich nicht immer um Sport drehen, bei ferien4kids gibt es an manchen Standorten auch Kurse in Street Art und anderen Kreativkünsten.

Am Flughafen in den Himmel schauen. Die Besucherwelt in Schwechat hat wieder offen und lässt hinter die Kulissen schauen (vienna airport.com/besucherwelt)

Camping bringt große Freiheit. Man braucht keinen Wohnwagen für eine Nacht unter freiem Himmel, es reicht ein einfaches Zelt. Wildcampen ist je nach Bundesland unterschiedlich organisiert, Steiermark und Oberösterreich sind flexibler.

Die Lust am Schreiben entdecken. Jetzt ist Zeit für eigene Schreibkünste, unterstützt wird das Talent von Schreibwerkstätten wie der in Graz (literaturwerkstatt.at).

Eigene Spiele programmieren lernen. Wer den Computer sinnvoll nützen möchte, kann selbst Spiele programmieren, etwa bei Robomaniacs, Acodemy oder DaVinciLab.

Nervenkitzel auf dem Flying Fox. Auf langen Seilen durch die Luft flitzen macht noch mehr Spaß als im klassischen Kletterpark, etwa auf den Ziplines in der Steiermark oder in Vorarlberg.

Wo ist denn der Große Bär? In klaren Nächten kann man die berühmten Sternbilder mit Hilfe von Apps wie Skyview erkennen. Spezialisten sehen bei Flightradar nach, welche Lichter eigentlich zu einem Flugzeug gehören.

Kurzfilme produzieren und einreichen. Bis zum 20. August können kreative Junge bis 22 Jahre ihre Kurzfilme für ein Festival , das im Oktober in Wien stattfindet, und Filmpreise einreichen (wienxtra.at).

Limonaden-Stand. US-Kinder verdienen mit dem Verkauf von Saft ihr erstes Geld oder sammeln Spenden. Das wäre auch für Kinder hier eine gute Idee.

Ab in die Natur. Bei Führungen durch die Donauauen oder auf eigene Faust ins Grüne.

Bücher kann man auch hören. Wer im Auto unterwegs oder gerade zu faul zum Lesen ist, kann sich Geschichten auch anhören. Die Büchereien Wien bieten sie für Kinder gratis an, so wie Bücher, DVDs und eBooks.

Schul-Countdown beginnen. Rechtzeitig einteilen, wie man sich auf die Nachprüfung vorbereitet. Neben Nachhilfe-Anbietern gibt es auch Gratis-Projekte.

Erdbeeren pflücken. Jetzt noch schnell aufs Feld zum Ernten, mehr dazu hier.

Und noch etwas zuletzt: Immer mehr Bundesländer bieten den Pfizer-Wirkstoff auch den Kindern ab 12 Jahre an, damit möglichst viele bis Schulbeginn geimpft sind. Wichtig: Zeit zum Schonen einplanen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.