© Hotel Sacher/JAKOB GSOELLPOINTNER

freizeit Essen & Trinken
06/19/2020

Wegen Erfolg: Sacher-Suiten werden auch in Salzburg zu Séparées

Weil die Wiener in Zeiten von Social Distancing die kleinen Pop-up-Restaurants im Hotel Sacher gut annehmen, kommt das Konzept auch in Salzburg.

von Anita Kattinger

Ende Mai ließ das Traditionshotel in der Wiener Innenstadt die Kultur der Séparées wieder aufleben: Die Suiten verwandelten sich in 152 exklusive Mini-Restaurants.

Bis zu vier Gäste (und dazu zwei Kinder) durften die Suiten für drei Stunden zum Frühstück, Lunch oder Dinner beziehen. Weil die Aktion in Zeiten von Social Distancing so gut angenommen wurde, kommt das Konzept jetzt auch nach Salzburg.

Das Hotel in Salzburg folgt zwischen 20. Juli und 2. August 2020: Auch hier dürfen bis zu vier Personen mittags oder abends ein Séparée genießen, Küchenchef Michael Gahleitner überrascht mit einem Drei-Gänge-Menü. Ein Butler sorgt für den perfekten Service. Kosten für zwei Personen (inklusive Menüs): 123 Euro.

"Welches Zimmer zum privaten Séparée wird, bleibt auch in Salzburg bis zum Check-In geheim", freut sich Hotel-Direktorin Armie-Angélique Weinberger auf das Pop-up in ihrem Haus an der Salzach.

"Wegen Corona sind viele Menschen sehr verunsichert, achten besonders auf ihre Gesundheit und noch mehr darauf, mit wem sie soziale Kontakte pflegen. Im Sacher Séparée ist so ein lang ersehnter Besuch im Restaurant wieder möglich – in einer wirklich einmaligen Atmosphäre!", erklärte Sacher-Geschäftsführer Matthias Winkler das neue Konzept.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.