So sehen die Reisprodukte bald nicht mehr aus

© REUTERS/BRENDAN MCDERMID

freizeit Essen & Trinken
09/23/2020

Rassismusdebatte: "Uncle Ben's" bekommt neuen Namen und neues Logo

Die Veränderungen waren bereits vor einigen Monaten angekündigt worden, jetzt steht die neue Optik fest.

Als Folge der "Black Lives Matter"-Bewegung in den USA bekommt nun auch die Marke "Uncle Ben's" ein neues Aussehen und einen neuen Namen. Ab 2021 werden die Reisprodukte unter dem Namen "Ben's Original" in den Regalen stehen, das Porträt des angeblichen Firmengründers kommt weg, gab der Mutterkonzern Mars am Mittwoch bekannt. Unverändert bleibt hingegen der blaue Schriftzug auf orangenem Hintergrund, hieß es.

Die Produkte standen schon länger in der Kritik, rassistische Stereotype zu befeuern: Das Logo der 70 Jahre alten Reismarke zeigte einen älteren, afroamerikanischen Mann mit schwarzer Smoking-Fliege. "Mars" ist das jüngste in einer Reihe von Lebensmittelunternehmen, die nach dem Tod von George Floyd auf sensibleres Branding umschwenkten. So hat etwa der Pepsi-Konzern bereits im Juni angekündigt, seine Sirup- und Pancakes-Marke "Aunt Jemima" umzubenennen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.