© Sandra Jedliczka

freizeit Essen & Trinken
02/06/2021

Mochi und Filippou: Die besten Valentinstags-Menüs zum Bestellen

Diese Haubenköche und Spitzen-Restaurants haben sich romantische Menüs einfallen lassen.

von Anita Kattinger

In Zeiten von Netflix-Abenden zu zweit, darf der Herd dank raffinierten Valentinstags-Boxen kalt bleiben. Der KURIER hat die außergewöhnlichsten Menüs von Haubenköchen und prominenten Restaurants zusammengetragen.

 

Konstantin Filippou (W)

Fünf-Haubenkoch Konstantin Filippou kredenzt spezielle Gerichte wie Brandade – eine Art Fischpüree – mit Saiblingskaviar (50 Euro) oder Branzino im Salzteig mit Beurre Blanc (98  Euro) für je zwei Personen. Als Dessert lockt weiße Schokolade, Himbeere und Rose (24 Euro). Bestellschluss ist am 10. Februar. Abgeholt werden kann am 13. oder 14. 2., zugestellt wird gegen Gebühr.

Info: konstantinfilippou.com

Mochi (W)

Die Speisen sind von Edi Dimant so kreiert, dass sie jeder zu Hause mit wenig Aufwand zubereiten kann. Das limitierte Menü für Zwei besteht aus Kaisergranat Supu, Scallop Sashimi, Beef Wellington sowie einem Dessert aus Milchreis, Sake, weißer Schokolade und Eis. Kosten: 150 Euro. Abgeholt werden kann nur am 14.2. zwischen 11:30 und 15 Uhr.

Info: www.mochi.at

Tian (W)

Vier-Hauben-Koch Paul Ivic stellte ein viergängiges, vegetarisches Menü zusammen: Das Hauptgericht besteht aus Sellerie, Buchweizen und Périgord Trüffel. Damit zu Hause nichts schief gehen kann, liegt eine Anleitung in der Box bei. Alle Gerichte müssen nur erwärmt und angerichtet werden. Bestellschluss ist der 12. 2., Kosten: 189 Euro, inklusive einer Sektflasche. Zugestellt wird am 13.2. innerhalb Wiens (ausgenommen Bezirke 21, 22 und 23). zwischen 15 und 17 Uhr kann die Box auch abgeholt werden.

Info: www.tian-restaurant.com

Marco Simonis (W)

Marco Simonis zaubert ein luxuriöses Valentins-Frühstück, bei dem ein Briochetoast gefüllt mit Räucherlachs, Saiblingskaviar und Trüffelbechamel nicht fehlen darf. Kosten für Zwei: 158 Euro, Champagner und sieben rote Rosen inklusive. Zudem gibt es ein viergängiges Dinner mit Schwarzfedernhuhnfilet, Gnocchi und Trüffelfond als Hauptgang. Bestellschluss ist am 10. Februar um 12 Uhr. Zugestellt wird am 13.2. zwischen 14 und 18 Uhr und am 14.2. zwischen 9 und 12 Uhr. Kosten für Zwei: 138 Euro.

www.marcosimonis.com

Moby Dick (W)

Die coole Bar mit dem Zero-Waste-Prinzip hat sich ein Drei-Gänge-Menü mit passender Cocktail-Begleitung einfallen lassen. Zwei Menü-Varianten sind erhältlich, eine ist vegetarisch mit Kohlrabi, Semmelknödel, Pilzen, Trüffel und Piemont-Haselnüssen als Hauptgang. Dazu passt ein Rum-Limetten-Angostura-Drink. Bestellschluss ist am 12. 2., Kosten für Zwei: 96 Euro inklusive Zustellung und Eiswürfeln.

Info: instagram.com/mobydickvienna

Heuer am Karlsplatz (W)

Die Box gibt es in drei Varianten: Das vegetarische Menü umfasst Erbsenvelouté  und Ofen-Sellerie (118 Euro für Zwei), bei der Fleisch-Variante spielt ein Milchkalb mit Curry-Erdäpfel (138 Euro für Zwei) die Hauptrolle – beide Boxen gibt es inklusive einer Flasche Rosé. Bestellschluss ist am 11. Februar um 15 Uhr. Abgeholt wird am 13.2. und 14.2. jeweils von 12 bis 14 Uhr.

Info: heuer-amkarlsplatz.com

o.m.k Deli (W)

Von der Valentinstags-Sushi-Box (85 Euro) gibt es leider nur eine limitierte Anzahl, man muss also schnell sein beim Vorbestellen: u. a. findet sich Hamachi Ceviche sowie Lachs- und Tuna-Nigiri in der Box. Eine Lieferung ist am 14.2. nicht möglich: Am Valentinstag muss zwischen 11 und 19 Uhr abgeholt werden.

Info: www.o-m-k.com

Kikko Bā (W)

Hier heißt es zum Valentinstag: selber basteln. Dem DIY-Kit für zwei Personen liegt eine Anleitung bei, damit zu Hause alles gelingt: Zubereitet wird ein Sando, ein japanisches Sandwich mit Dry-Aged-Beef sowie Brioche-Rolls mit marinierten Shrimps. Als Nachspeise gibt es zwei Gläser Topfencreme mit weißer Schokolade und Himbeerröster. Die vorbestellte Box kann am 14.2. zwischen 11:30 und 14 Uhr abgeholt werden.

Info: www.kikko.at

Toni Mörwald (NÖ, W)

Das Valentinstags-Menü in sechs Gängen kann mit wenigen Handgriffen und dank Anleitung zu Hause finalisiert werden: Neben Trüffel-Gnocchi setzt der Star-Koch auf ein Entrecôte Double a la Café de Paris mit Erdäpfel-Gratin. Kosten für Zwei: 138 Euro. Die Bestellung lässt sich mit Gänseleber, Kaviar oder Herz-Torte erweitern, zudem stehen zahlreiche Weine und Champagner zur Auswahl. Die Boxen können in Wien im „Mörwald Kochamt“ oder im Hotel am Wagram am 13.2. abgeholt werden. Für Wien ist der Bestellschluss am 8.2.

Info: www.moerwald.at

Heurigenhof Bründlmayer (NÖ)

Der Gourmet-Heurige bietet gleich ein volles Package an: Ein Drei-Gang-Menü für Zwei, ein Blumenstrauß, einen Rosé sowie eine Glückwunschkarte (98 Euro). Zur Auswahl stehen als Hauptspeisen Frischkäse-Ravioli oder Geschmortes und rosa Gebratenes vom Bio-Kalb. Bestellschluss ist der 11. 2. – am 13.2. oder 14.2. muss jeweils zwischen 11 und 16 Uhr abgeholt werden. 

Info: heurigenhof.at

Marchfelder Hof (NÖ)

Der Marchfelder Hof will sich mit einer Barbarie-Ente in die Herzen der Liebenden einkochen. Das viergängige Menü kommt für Zwei auf 69 Euro, inklusive einer Flasche Zweigelt von der Domäne Baumgartner. Die gute Nachricht: Das Menü gibt es nicht nur am 14. 2., sondern schon ab 8.2. bis einschließlich Valentinstag. Geliefert wird nach Deutsch-Wagram, Parbasdorf, Markgrafneusiedl, Raasdorf, Straßhof, Bockfließ und Großengersdorf. Abgeholt werden kann zwischen 11 und 19 Uhr. Bei Selbstabholung gibt es noch eine Flasche Grünen Veltliner als Dankeschön.

Info: marchfelderhof.at

Henrici (B)

Das burgenländische Restaurant in den ehemaligen Esterhazy-Stallungen bietet fünf Speisen an, die zu einem drei-, vier- oder fünfgängigen Menü zusammengestellt werden können: Der burgenländische Klassiker – ein kross gebratener Neusiedlersee Zander – darf dabei nicht fehlen. Die Menüs können am 14.2. zwischen 11:30 und 19 Uhr nach bestätigter Reservierung abgeholt werden. Kosten je nach Gängen: 24, 28 oder 34 Euro.

Info: www.henrici.at

Waldschänke (OÖ)

Döllerer-Schüler Clemens Grabmer vom Zwei-Hauben-Gasthaus Waldschänke in Grieskirchen hat sich ein „Dinner for two“ überlegt, das mit wenigen Handgriffen zu Hause fertig zubereitet werden kann. Als Hauptspeisen stehen bei dem viergängigen Menü eine rosa gebratene Entenbrust mit Pastinakengemüse oder gegrilltes Artischockenherz zur Auswahl. Kosten für Zwei: 95 Euro, inklusive einer Flasche Rosé Sekt vom Weingut Seher. Abgeholt werden kann am 13.2. und am 14.2. jeweils zwischen 11 und 15 Uhr.

Info: www.waldschaenke.at

Gasthof Rahofer (OÖ)

Der Gasthof  in Kronstorf serviert ein dreigängiges Menü für Zwei (86 Euro): Als Hauptgericht wird ein Ossobuco mit Selleriepüree und Vichy Karotten, als Dessert dunkle Schokolade mit Salzkaramell gereicht. Bestellschluss ist am 12. 2., abgeholt wird am 14.2. zwischen 11 und 14 Uhr.

Info: www.rahofer.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.