© GNEDT/Kurier / martin gnedt

Chronik Wien
03/17/2021

Wiedner Hauptstraße: Großeinsatz wegen brennender Gastherme

Es bestand Explosionsgefahr.

Eine brennende Therme sperrte am Dienstagabend den Bewohnern einer Wohnung in der Wiedner Hauptstraße den Fluchtweg ab. Sie verständigten sofort die Feuerwehr und zogen sich in einen sicheren Bereich der Wohnung zurück.

Aus noch unbekannter Ursache waren die Gaskombitherme und weitere Einrichtungsgegenstände im Vorzimmer der Wohnung in Brand geraten. Die beiden Bewohner wurden rechtzeitig selbst auf die Flammen aufmerksam, konnten aber nicht mehr flüchten.

Sie schlossen die Türe zum Vorzimmer, alarmierten die Feuerwehrleute und warteten bei innenhofseitig gelegenen Fenstern auf ihre Rettung. Die Wiener Berufsfeuerwehr bereitete mit einer Leiter die Rettung der beiden aus dem ersten Stock vor, während ein anderer Feuerwehrtrupp unter Atemschutz mit einer Löschleitung zum Brandherd vordrang.

Das Feuer konnte rasch gelöscht und die Explosionsgefahr somit eingedämmt werden. Die beiden Männer in der Wohnung wurden über das Stiegenhaus in Sicherheit gebracht. Mit Hochleistungslüftern wurden das Stiegenhaus und die Brandwohnung entraucht, während weitere Wohnungen kontrolliert wurden. Für die Dauer des Einsatzes war die Wiedner Hauptstraße stadteinwärts gesperrt. Die Brandursache ist nun Gegenstand von Ermittlungen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.