Der 27-Jährige hatte Cannabis im Rucksack

© LPD Wien

Chronik Wien
03/27/2021

Schlangenlinie mit Scooter: Tasche voller Cannabis

27-Jähriger dürfte bei Fahrt leicht berauscht gewesen sein. Er wurde wegen Verdacht auf Suchtgifthandel festgenommen.

Weil er mit einem E-Scooter in Schlangenlinie unterwegs war, ist Beamten Freitagabend bei einem Verkehrsschwerpunkt in Wien-Margareten ein 27-jähriger Mann aufgefallen. Die Beamten stoppten den österreichischen Staatsbürger und stellten in dessen Umhängetasche Cannabiskraut und eine vierstellige Bargeldsumme sicher.

 

Als die Polizisten die Festnahme wegen des Verdachts auf Suchtgifthandel aussprachen, attackierte der 27-Jährige die einschreitenden Beamten. Bei dem Vorfall wurde ein Uniformierter leicht verletzt. Der 27-Jährige wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt, schwerer Körperverletzung und Lenken eines E-Scooters im vermutlich suchmittelbeeinträchtigten Zustand angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.