© APA/LPD WIEN/UNBEKANNT

Chronik Wien
05/01/2022

Mysteriöser Todesfall in Wien: Polizei bittet um Zeugen

35-Jähriger wurde Ende März mit Verletzungen auf Gehsteig im neunten Bezirk gefunden. Er verstarb später im Spital.

Die Polizei in Wien ist einem mysteriösen Todesfall auf der Spur. Wie sie heute informierte, wurde von einem Passanten bereits am 29. März im neunten Bezirk (Alsergrund) ein Mann reglos auf einem Gehsteig liegend entdeckt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Spital, wo er einige Zeit später verstarb.

Wie Ärzte herausfanden, litt der 35-Jährige an einem Schädel-Hirn-Trauma sowie einer schweren Verletzung im Bein- und Hüftbereich. Wie es dazu kam ist jedoch nach wie vor unklar. Ein Gewaltverbrechen sei eher unwahrscheinlich, heißt es von der Polizei. Vermutet wird eher ein Verkehrsunfall, weshalb auch Fahrerflucht nicht ausgeschlossen werden kann. Der Auffindungsort müsse nicht zwingend auch der Vorfallsort sein.

Hinweise

Das Polizeikomissariat Josefstadt, das die Ermittlungen leitet, bitte nun dringend um Zeugen aus der Bevölkerung. Konkret wurde der Mann gegen 6.20 Uhr in der Spitalgasse 12 aufgefunden. Sachdienliche Hinweise, auch anonym, werden per E-Mail an PK-W-08-Kanzlei@polizei.gv.at oder telefonisch unter 01 31310 22102 (Montag bis Freitag von 07.30 bis 15.30 Uhr) entgegengenommen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare