(Symbolbild)

© APA/HELMUT FOHRINGER

Wien-Simmering
06/23/2016

Wien: Messerstiche nach Beleidigung in Asylheim

Das Opfer erlitt Stichwunden am Rücken, Oberkörper und Gesäß. 26-jähriger Afghane festgenommen.

In einem Asylheim in Wien-Simmering ist am Mittwochabend ein 26 Jahre alter Mann festgenommen worden, der einem Mitbewohner drei Stichverletzungen mit einem Küchenmesser zugefügt hatte. Hintergrund der Tat war nach Angaben der Polizei vom Donnerstag ein Streit nach einer Beleidigung.

Opfer in Spital gebracht

Das Opfer, ein 30 Jahre alter Mann aus Armenien, habe nicht lebensgefährliche Stichwunden am Rücken, Oberkörper und Gesäß erlitten, teilte die Polizei mit. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

26-Jähriger wurde festgenommen

Der Beschuldigte habe sich von den einschreitenden Beamten widerstandslos festnehmen lassen.

"Unmittelbar nach der Tat hat er in gebrochenem Deutsch gesagt, der andere Mann habe seine Mutter beleidigt", sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Der 26-jährige Afghane befindet sich in Haft, das bei der Tat verwendete Küchenmesser wurde sichergestellt.

Anschlag auf Flüchtlingsheim wohl ohne rechtsextremes Motiv

Justiz und Polizei forschten nach eineinhalbjährigen Ermittlungen zwei Tatverdächtige aus, die das Feuer aus wirtschaftlichen Erwägungen und nicht aus rechtsextremistischen Motiven gelegt hätten.

Die Ermittler wollen am Freitag nähere Einzelheiten bekannt geben. In dem bei Nürnberg gelegenen Ort hatten Brandanschläge im Dezember 2014 mehrere Gebäude schwer beschädigt, außerdem waren die Gebäude mit fremdenfeindlichen Parolen und Hakenkreuzen beschmiert worden. Die zuvor zur Unterbringung von Flüchtlingen frisch renovierten Gebäude waren zunächst unbewohnbar, erst ein Jahr nach dem Anschlag zogen nach einer weiteren Renovierung erste Flüchtlinge in Vorra ein.

Der Anschlag von Vorra gilt als Auftakt einer Serie von Brandanschlägen auf unbewohnte und bewohnte Flüchtlingsunterkünfte in Deutschland im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise. Auf Vorra folgten allein im Jahr 2015 insgesamt etwa tausend Attacken auf Flüchtlingsunterkünfte, darunter laut dem deutschen Bundeskriminalamt 92 Brandstiftungen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.