Frühlingshafter Event-Reigen in Wien: Von einem Markt zum nächsten

Frühlingshafter Event-Reigen in Wien: Von einem Markt zum nächsten
Wo man heuer Setzlinge, Osterdeko und echte Schmankerl bekommt.

Spätestens mit den warmen Temperaturen diese Woche ist fix: Das große Frühlingserwachen hat begonnen. Und mit dem steigt erfahrungsgemäß auch die Lust der Wienerinnen und Wiener, Balkon, Terrasse und Garten pflanzentechnisch aufzuhübschen – und den einen oder anderen Frühlingsmarkt zu besuchen. Was die Stadt in den kommenden Wochen an Frühlingsmärkten zu bieten hat:

Traditionell beginnt der frühlingshafte Event-Reigen mit den Ostermärkten. Den Anfang macht heuer der Ostermarkt am Hof (1., Am Hof, 24. März bis 10. April; Montag bis Donnerstag 11 bis 20 Uhr, Freitag bis Sonntag und Feiertag 10 bis 20 Uhr). Es warten: Holzkunst, handgemachtes Kinderspielzeug, Schmankerl – und jede menge Eierlikör Produkte. Mehr Infos gibt es hier.

Frühlingshafter Event-Reigen in Wien: Von einem Markt zum nächsten

Der Ostermarkt am Hof eröffnet am 24. März

Der Ostermarkt Schloss Schönbrunn startet einen Tag später (13., Schloss Schönbrunn, 25. März bis 11. April; täglich 10 bis 18.30 Uhr). 70 Aussteller präsentieren ihre handgemachten Produkte (von Trockenblumen-Floristik bis Puppen, von Linolschnitt bis Origami-Keramik). Außerdem gibt’s ein traditionell dichtes Rahmenprogramm: Konzerte und Live-Auftritte, für Kinder ein Karussell und die Osterhasenwerkstatt. Mehr Infos gibt es hier.

Frühlingshafter Event-Reigen in Wien: Von einem Markt zum nächsten

Der Ostermarkt beim Schloss Schönbrunn beginnt am 25. März

Beim Ostermarkt in den Blumengärten Hirschstetten (22., Eingänge rund um die Quadenstraße 15; 8. bis 10. April jeweils 9 bis 18 Uhr) dreht sich dagegen alles um eines: die regionalen Leckereien. Schinken-, Speck- und Käsespezialitäten aber auch verschiedene Süßspeisen warten auf die Besucher. Freunde bunter Osterdekorationen oder Blumengestecke sind aber ebenfalls willkommen. Mehr Infos gibt es hier.

Frühlingshafter Event-Reigen in Wien: Von einem Markt zum nächsten

Der Ostermarkt in den Blumengärten Hirschstetten beginnt am 8. April

Fast schon zur Institution geworden ist auch die Raritätenbörse im Botanischen Garten der Universität Wien (3., Rennweg 14; 14. bis 16. April; 9.30 und 18 Uhr; Tageskarte: 6,50 Euro). Angeboten werden Pflanzenraritäten abseits des Massensortiments. Von Wildblumen bis hin zu Rosen oder Kakteen ist alles zu finden. Und natürlich auch Setzlinge für den eigenen ausgewählten Obst- und Gemüsegarten. Tomatenpflanzen gibt es hier etwa in allen Regenbogenfarben: Von Gelb über Violett bis hin zu Schwarz gesprenkelt. Mehr Infos gibt es hier.

Frühlingshafter Event-Reigen in Wien: Von einem Markt zum nächsten

Raritätenbörse im Botanischen Garten

Auch die Wiener Gärtner veranstalten heuer wieder ihre Blumen- und Pflanzenmärkte. An insgesamt 39 Standorten in ganz Wien verkaufen die Wiener Gärtner Blumen, Gemüsepflänzchen und Kräuter. Am 17. April geht es los, die Details dazu sollen in Kürze folgen. Mehr Infos gibt es bald hier.

Einen kleinen aber feinen Frühlingsmarkt gibt es heuer auch im Napoleon (22., Kagraner Platz 33, 26. März von 11.30 bis 16 Uhr). Neben regionalen Spezialitäten und „Landtmann’s Original Tortenmarkt“ erwarten die Besucher auch Stände mit Kunsthandwerk und Geschenkideen für Ostern. Mehr Infos gibt es hier.

Kommentare